Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
Sportecho
+++ Sportzeitung für Deutschland +++

Neuen Beitrag verfassen
Feier trotz Niederlage - FCI Kraiburg schafft Klassenerhalt
Mit 1:2 unterlag Aufsteiger FC Inntal Kraiburg am 29. Spieltag der Regionalliga D bei Rot-Weiß Mainz, doch die Stimmung bei den Oberbayern war dennoch großartig.
Der Grund? Nun ganz einfach - die Ekström-Elf durfte aufgrund der anderen Resultate trotz eigener Niederlage bereits fünf Spieltage vor Saisonende den Klassenerhalt feiern. Mit 37 Punkten stehen die Oberbayern auf Tabellenplatz 11 und haben 17 Punkte Vorsprung auf Lotte, das den ersten Anstiegsplatz belegt. Fünf Spieltage vor Saisonende ist Kraiburg damit von den Klubs, die auf den Abstiegsrängen stehen, nicht mehr einzuholen. Nachdem man in der vergangenen Sommerpause den Aufstieg als größten Erfolg in der Vereinsgeschichte feiern konnte, darf man nun den Klassenerhalt in der Regionalliga als größten Erfolg feiern.
Dazu Teammanager Ekström: "Ja, ich habe meinen Jungs eine kleine Feier erlaubt. Trotzdem werden wir aber ich in den letzten fünf Saisonspielen noch weiter alles geben, um noch den ein oder anderen Punkt holen zu können. Die große Party steigt in der Sommerpause, wenn wir unseren Fans die Neuzugänge und das neue Trikot präsentieren werden."

Sportecho
+++ Sportzeitung für Deutschland +++


Zekeriya Öztorun unterschreibt bei SVG Aurich
Eine gut informierte Netz-Zeitung berichtete gestern auf ihrer Seite, dass der Transfer des Spielers Zekeriya Öztorun von Marmaris Genclikspor zu SVG Aurich unmittelbar bevorstehen würde. Inzwischen sieht es eher so aus, dass der Fussballer ganz sicher seine Zelte bei SVG Aurich aufschlagen wird.

Die Teammanager der beiden Teams sollen sich bei einem Treffen auf eine Transfersumme von 19.860.400 Credits verständigt haben.

Für Zekeriya Öztorun gibt es im Marmaris Genclikspor-Trikot keine Zukunft mehr. Der Spieler fiel in Ungnade, da er in der letzten Saison mehr durch Eskapaden neben, als durch gelungene Aktionen auf dem Platz Schlagzeilen machte. Beim Marmaris Genclikspor-Teammanager hat der Ballzauberer keine guten Karten: "Ich habe nicht das Gefühl, dass er wieder der Spieler werden will, der er einst war".

Zekeriya Öztorun erntet ob seines Übergewichts derzeit ziemlich viel Hohn und Spott in den Medien, wird als Dickerchen bezeichnet. Marmaris Genclikspor äußerte gestern jedoch großes Interesse, den 17-Jährigen ehrenvoll zu verabschieden. Zu groß seien seine Verdienste um die Erfolge des Klubs in der jüngeren Vereinsgeschichte.
Rainer Eisenschuh
05.07 23:34

FCP stellt Jungspieler auf den TM
.
In der heutigen Pressekonferenz hat der Teammanager von FCP Münster offiziell die Anmeldung von drei Spielern auf dem Transfermarkt bestätigt.

Hiernach sind folgende Spieler für den Transfermarkt freigestellt worden.

RS - Mario Kalinic (22 J.) TE 64,
MS - Asimakis Karras (22 J.)TE 67,
RV - Elof Markussen (21 J.) TE 71

Neben dem finanzielllen Interesse des Vereins an den Transfers, wolle man diesen jungen Talenten die Möglichkeit geben, ihre Fähigkeiten bei anderen Vereinen weiterentwickeln zu können.

Vor Name | FCP Münster
30.06 20:49

FC Gärtringen zieht die Spendierhose an
Schon seit einigen Tagen gab es Gerüchte, dass FC Gärtringen an einem neuen Spieler interessiert ist. Einige gut informierte Quellen kannten sogar den Namen des Wunschkandidaten. Letzte Nacht kam dann endlich die Bestätigung über das vollzogene Transfer.

Der Name des geheimnisumwoben Fussballprofis ist Joel Brand. Er stand noch bis gestern im Dienste von SCR Altach und soll noch heute an seine neue Wirkungsstätte kommen.

Über die Transfersumme wurde zwar Stillschweigen vereinbart. Doch unsere Zeitung kann über eine Ablösezahlung in Höhe von 30.848.700 Credits berichten.

Joel Brand selbst erklärte kurz zum Transfer: "Da die sportlichen Vorraussetzungen bei FC Gärtringen sehr gut sind, habe ich mich dazu entschlossen, zu FC Gärtringen zu wechseln." Das üppige Handgeld und ein um einiges aufgebessertes Gehalt sollten bei seiner Entscheidung, zu FC Gärtringen zu gehen angeblich keine Rolle gespielt haben. Na wer's glaubt...
Rainer Eisenschuh
28.06 15:04

Neues Stadion für FC München
Nach einem Jahr Bauzeit ist die neue FC München-Arena mit einer Kapazität von 29.500 Plätzen nun fertig gestellt worden. Die Kosten für das Stadion, dessen Bau wegen Anwohnerprotesten eine Weile geruht hatte, belaufen sich auf 64.999.924 Credits. Das alte FC München-Stadion wird zukünftig dem Freizeit- und Breitensport zur Verfügung stehen.
Rainer Eisenschuh
21.07 14:47

Neuer Coach soll FVL Leverkusen vor dem Abstieg retten
Paul Panzer unterschrie soeben den Vertrag und mit ihm soll die Wende kommen. FVL Leverkusen steht zurzeit auf einem Abstiegsplatz und hat schlechte Chancen auf den Klassenerhalt. Man darf also gespannt sein ob der neue Trainer die Wende bringen kann.

Paul Panzer | VfL Leverkusen
18.07 22:24

Lukas Neugebauer wird neuer Chefcoach bei Emden
Wie der Emdener Fussballclub gestern bekanntgab ist Lukas Neugebauer der neue Chefcoach beim Regionalligisten. Viele Fans sind skeptisch aufgrund der Tatsache das Neugebauer bisher noch keinen Verein im Aktiven-Bereich trainiert hat. Der Vorstand ist sich jedoch sicher das mit Neugebauer der Aufstieg in den nächsten 2 Saisons realistisch ist. Wie die meisten Fans auch sind wir etwas skeptisch und freuen uns deshalb umso mehr auf die heutige Partie von Emden gegen Kaiserslautern im Liapokal.


Positive Hinrundenbilanz beim FCI Kraiburg
Nach dem Aufstieg in die Regionalliga letzten Sommer kam bei FCI Kraiburg natürlich schnell die Frage auf, wo man sich in der neuen Liga würde sehen dürfen.
Teammanager Ekström rechnete mit einer realistischen Chance auf den Klassenerhalt, gab aber auch zu bedenken, dass die Leistungsdichte nochmals ein gutes Stück höher sei, als in der Oberliga und es noch mehr auf die Feinheiten ankommen werde.
Nachdem nun die Hinrunde absolviert ist, kann man eine erste Zwischenbilanz ziehen, die sich durchaus ordentlich liest: Tabellenplatz 10 mit 22 Punkten und 18:20 Toren ist für den Aufsteiger eine sehr passable Bilanz. Damit konnten sich die Oberbayern ohne große Sorgen in die derzeitige Winterpause verabschieden, denn der Vorsprung von 10 Punkten auf den ersten Abstiegsplatz lässt genügend Luft zum Durchatmen. Und so bereitet sich die Ekström-Truppe in Ruhe auf die bevorstehende zweite Saisonhälfte vor. Zum Abschluss des einwöchigen Trainingslagers in Schottland bestreitet man noch ein Testspiel gegen den heimischen Zweitligisten FC Montrose.

Außenseiter
+++ Sportzeitung für Deutschland +++


Was ist das für ein Spielsystem
Lieber Gamebetreiber,

eine Mannschaft die ca. 80-100 Punkte stärker auf dem Feld aufweist,
sollt nicht unbedingt als Verlierer den Platz verlassen,aber eine
0-19 Torschussbilanz zu gunsten des schwächer aufgestellten Teams scheint mir doch sehr übertrieben.
Ein überdenken Eures Spielsystem wäre glaube ich in vielerlei Hinsicht fällig.


FCI Kraiburg freut sich auf Derby beim TSV München
Die Stimmung ist gut beim FCI Kraiburg. Nach dem im Sommer mit dem Aufstieg von der Ober- in die Regionalliga der bisher größte Erfolg in der gesamten Vereinshistorie gefeiert werden durfte, kamen die Oberbayern bisher auch richtig gut in der neuen Liga an.
Nach rund der Hälfte der Hinrundenspiele steht das Team von Coach Ronnie Ekström mit bereits 12 Punkten überraschend auf einem sehr guten 10. Platz und konnte sogar schon ein kleines Polster zu den Abstiegsrängen schaffen. Doch nicht nur die Statistik sorgt für gute Laune, sondern auch die Spiele selbst. Denn die bisher absolvierten Partien zeigen, dass der Aufsteiger auch eine Liga höher durchaus konkurrenzfähig ist.
Dabei - so Coach Ekström noch nicht ganz zufrieden - hätten aktuell noch zu viele Spieler zu viel Luft nach oben im vergleich zur Schlussphase der letzten Saison. "So ganz bei 100% sind die Spieler leider immer noch nicht", moniert Ekström und hofft, dass sich das in den nächsten Wochen noch zum Positiven ändern wird.
"Ich war sehr erfreut", so Ekström weiter, "als ich gesehen hatte, dass wir mit der DJK Rosenheim und dem TSV München zwei weitere Klibs aus Oberbayern in unserer Liga haben, denn das gibt für uns vier richtig heiße Derbys. Und natürlich haben wir uns auch auf unsere Freunde aus Sachsen, Adler Leipzig, sehr gefreut."
Nach dem 2:1-Erfolg im Derby gegen seinen Ex-Klub DJK Rosenheim zeigte sich Ekström erleichtert: "Das hat mir tatsächlich viel bedeutet nach dem damals etwas unschönen Abschied." Mit Adler Leipzig hatte man auch die Freunde aus Sachsen besiegt, 3:0 hieß es am Ende überraschend klar für den Aufsteiger. Und nun steht das zweite Derby an, man reist nach München zum TSV. Dazu Ekström: "Das wird ein ganz, ganz schweres Spiel für uns und wir rechnen uns da nicht viel aus. München ist klarer Favorit. Aber wir werden den Münchnern definitiv nichts schenken und uns so teuer wie nur möglich verkaufen. Auf jeden Fall aber freuen wir uns auf dieses Spiel, denn Derbys sind einfach eine feine Sache."
Wir von der Redaktion sind gespannt, wie dieses Derby laufen wird, denn auch wenn der Spruch alt und abgedroschen ist, so steckt doch immer noch ein Körnchen Wahrheit in ihm - ein Derby hat seine eigenen Gesetze.

Sportecho
+++ Sportzeitung für Deutschland +++


Seite 1

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Wir sind nur Underducks.
Rainer Calmund
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager