Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
Marca
+++ Sportzeitung für Spanien +++

Neuen Beitrag verfassen
Tag der offenen Kassen bei Conquense
Eine gut informierte Netz-Zeitung berichtete gestern auf ihrer Seite, dass der Transfer des Spielers Sreto Dragutinovic von FC Rostov zu Conquense unmittelbar bevorstehen würde. Inzwischen sieht es eher so aus, dass der Fussballer ganz sicher seine Zelte bei Conquense aufschlagen wird.

Die Teammanager der beiden Teams sollen sich bei einem Treffen auf eine Transfersumme von 19.016.900 Credits verständigt haben.

Für Sreto Dragutinovic gibt es im FC Rostov-Trikot keine Zukunft mehr. Der Spieler fiel in Ungnade, da er in der letzten Saison mehr durch Eskapaden neben, als durch gelungene Aktionen auf dem Platz Schlagzeilen machte. Beim FC Rostov-Teammanager hat der Ballzauberer keine guten Karten: "Ich habe nicht das Gefühl, dass er wieder der Spieler werden will, der er einst war".

Sreto Dragutinovic erntet ob seines Übergewichts derzeit ziemlich viel Hohn und Spott in den Medien, wird als Dickerchen bezeichnet. FC Rostov äußerte gestern jedoch großes Interesse, den 25-Jährigen ehrenvoll zu verabschieden. Zu groß seien seine Verdienste um die Erfolge des Klubs in der jüngeren Vereinsgeschichte.
Rainer Eisenschuh
20.02 07:16

"Wir wollen uns gut verkaufen" - Osasunas Rolle in Liga 1
Der FC Osasuna hat den Aufstieg in die 1. Liga erfolgreich gemeistert und ist bereits fleißig in den Vorbereitungen für die neue Saison. Man hat verschiedene Baustellen, an denen gearbeitet wurde und nach wie vor wird. Über all diese Themen hat "Marca" mit dem Teammanager Tobiwan Ketobi in einem exklusiven Interview geredet:

Marca: Herr Ketobi, zuallererst Glückwunsch zum Aufstieg in Liga 1. Sind Sie noch im Feiermodus?
Ketobi: Herzlichen Dank. Die Fans sind es auf jeden Fall noch, wir haben heute beim Auftakttraining eine hohe Zahl gut gelaunter Fans am Seitenrand gehabt, die der Mannschaft alles Gute für die kommende Runde wünschen wollten. Aber im Management und bei der Mannschaft sind wir schon sehr stark in der Vorbereitung. Diese ist bekanntlich kurz und es gibt viel zu tun.

Marca: Was haben Sie denn bereits in Angriff genommen?
Ketobi: Zuerst haben wir tatsächlich die Sommerpause genutzt, um unser Stadion etwas zu erweitern. Wir haben eine große Nachfrage an Dauerkarten, dem wollen wir gerecht werden. Es ist auch langfristig eine gute Investition für den Verein. Auch unsere Sponsoringverträge haben wir mit tollem Gewinn für die 1. Liga neu abgeschlossen, das bietet eine gute finanzielle Grundlage für die Saison.

Marca: Wie sieht es mit der Mannschaft aus?
Ketobi: Erfreulicherweise haben wir ein relativ junges Team, das bis auf einen Abgang auch zusammenbleibt. Wir sind aber ein kleiner Kader und müssen doch noch auf einigen Positionen nachbessern, um erfolgreich gegen den Abstieg spielen zu können. Wir sind auf dem Transfermarkt aktiv und werden sehen, was hier geht.

Marca: Noch einen Gruß an die anderen Teammanager?
Ketobi: Ich freue mich sehr, hier in Spanien zu sein, die Mentalität gefällt mir und ich wünsche allen eine gute Saison. Den international agierenden Teams auch alles Gute im Sinne unserer Liga!

Das Interview führte Reinier Fernandez Blanco

Tobiwan Ketobi | FC Osasuna
15.06 19:17

Blancos gewinnt überraschend
Überraschend gewinnt Blancos Madrid das erste Spiel in der EL gegen FC Apeldoorn 0:1
"Mit diesem Sieg ist ein erster Schritt in Richtung EL - K.O. Runde geschafft", sagte Cheftrainer Alexander Pachmann. "Es warten aber noch einige straken Gegner auf uns", ergänzte Pachmann.

Die Freude in der Mannschaft und den Fans war groß und sie sangen noch lange nach Abpfiff im Stadion.

"Offen gesagt, war es zum Schluss bestimmt kein ansehnliches Spiel", sagte Marcel Neubauer im anschließenden Interview. "Aber mit dem Catenaccio im griechischen Stil, haben wir das 0:1 über die Runden und Apeldoorn zum verzweifeln gebracht. Vielleicht geschieht ja noch ein Wunder und wir gewinnen die EL", fügte Neubauer mit einem Zwinkern hinzu.


Rekordtransfer bei CD Santa Cruz
CD Santa Cruz hat einen neuen Rekordtransfer getätigt. Philippe Peltier wurde für 16.300.000 Credits fest verpflichtet. Der 22 jährige zentrale Mittelfeldspieler erhält einen 4-Jahres-Vertrag. Er soll das Loch im Mittelfeld stopfen, was jahrelang die Schwachstelle im Mittelfeld von CD Santa Cruz war. Zudem hat dieser noch Entwicklungspotential und kann ein Weltklassespieler werden.

Jürgen Hopp | CD Santa Cruz
31.03 09:51

Osasuna dreht 0:2 Rückstand
In der 23. Minute trifft Valencia zum 1:0. Aus der Sicht des Trainers von Osasuna sehr unverdient. 4 Minuten später ist der Ball wieder im Netz: 2:0 für Valencia. Zu diesem Zeitpunkt dachte ich schon wir verlieren dieses Spiel, meint Mats Hänsel (Trainer von Osasuna). Zur Pause nahm Hänsel bei der Taktik und bei der Aufstellung Änderungen vor. Dann, in der 54. der Anschluss. Nun dachte Hänsel dass da noch etwas geht und wechselte nochmal. Und dann in der 82. der Ausgleich. Der zuvor Eingewechselte Avecade war der Torschützen. Dann das womit keiner mehr Gerechnet hat. Die Führung für Osasuna in der 94. Minute. Ich dachte schon der Schiri hätte abgepfiffen, doch plötzlich wurde es noch mal ganz laut. Ich drehte mich um und sah dass der Ball im Tor lag. Der Schiri pfiff direkt danach ab, so Mats Hänsel vor der Marca

Mats Hänsel | FC Osasuna
21.11 21:24

Neuer Trainer bei Osasuna
Seit Lothar Kellermann vorletzte Saison bei Osasuna gekündigt hat war der Vorstand ständig auf der Suche nach einem neuen Trainer für das 1.Liga Team. Und heute Vormittag war es so weit: Der unerfahrene Mats Hänsel unterschrieb bei Osasuna.“Ich freue mich auf diese Aufgabe“,so Hänsel gegen über der Presse,“Die ersten zwei Spiele der Saison liefen ja sehr gut. Hoffen wir dass es mit mir auch so gut läuft.“

Mats Hänsel | FC Osasuna
18.11 16:40

Oscar Brenner kommt für 16.841.000 Credits
Schon seit einigen Tagen gab es Gerüchte, dass Conquense an einem neuen Spieler interessiert ist. Einige gut informierte Quellen kannten sogar den Namen des Wunschkandidaten. Letzte Nacht kam dann endlich die Bestätigung über das vollzogene Transfer.

Der Name des geheimnisumwoben Fussballprofis ist Oscar Brenner. Er stand noch bis gestern im Dienste von TSV München und soll noch heute an seine neue Wirkungsstätte kommen.

Über die Transfersumme wurde zwar Stillschweigen vereinbart. Doch unsere Zeitung kann über eine Ablösezahlung in Höhe von 16.841.000 Credits berichten.

Oscar Brenner selbst erklärte kurz zum Transfer: "Da die sportlichen Vorraussetzungen bei Conquense sehr gut sind, habe ich mich dazu entschlossen, zu Conquense zu wechseln." Das üppige Handgeld und ein um einiges aufgebessertes Gehalt sollten bei seiner Entscheidung, zu Conquense zu gehen angeblich keine Rolle gespielt haben. Na wer's glaubt...
Rainer Eisenschuh
17.12 14:51

Tobiwan Ketobi übernimmt Osasuna
Der neue Trainer von Aufstiegskandidat FC Osasuna steht nun endlich fest. Tobiwan Ketobi wird das Ruder übernehmen und zukünftig in Pamplona arbeiten. Ketobi war erst vor kurzem ins Profigeschäft eingestiegen und hat den italienischen Zweitligisten SC Genau betreut, mit dem auch prompt ein Sieg gelang. Das hat Osasuna aufhorchen lassen, man hat sich gerade erst im Aufstiegsrennen sehr unüblich von seinem Trainer getrennt und wollte einem jungen die Chance geben.

Ketobi freut sich auf die neue Aufgabe: "Der FC Osasuna ist ein Verein mit großer Tradition, in Pamplona wunderschön beheimatet und hat tolle Fans. Jetzt gilt es, noch einen Sieg in den verbleibenden beiden Saisonspielen einzufahren und dann den Aufstieg zu schaffen. Das ist unser gemeinsames großes Ziel. Danach schauen wir weiter!"

Tobiwan Ketobi | FC Osasuna
12.06 15:20

Rückblick Santa Cruz
Nachdem das Saisonende immer näher rückt, stellte sich Hans Meier den Fragen der Presse.Mit dem Verlauf der Saison sind wir sehr zufrieden,das Ziel mit Platz 10 wird erreicht.Mit dem Abstieg hatten wir nichts zu tun,das Stadion fertig gestellt.
Im Pokal haben wir falsch aufgestellt und gepatzt.Die junge Mannschaft hat sich toll weiterentwickelt, da gibt es viel Luft nach oben.Der älteste Spieler ist 23 Jahre und von rücken talentierte Leute nach.
Mindestens 2-3 Saisons brauchen wir noch,dann können wir die Ziele höher stecken.Mit Sorge sehen wir den Trainerwechsel in Madrid. Schneider ist ein Fuchs,er wird die Liga dominieren.Egal willkommen Anton.
Allen ein schönes Finale

Hans Meier | CD Santa Cruz
04.05 17:43

Agemar Morales unterschreibt bei Santa Eulalia
Schon etwas länger war Santa Eulalia auf der Suche nach einem neuen Spieler. Nun ist der Teammanager des Teams fündig geworden. Wie die internationalen Presseagenturen einstimmig berichten wechselt Agemar Morales von Les Milionaros zu Santa Eulalia.

Einige Fans durften dem neuen Star des Teams bei seiner Ankunft auf dem Flughafen zujubeln und die heiß begehrten Autogramme abstauben.

Bereits heute trainiert Agemar Morales mit seinen neuen Teamkollegen auf dem Trainingsgelände von Santa Eulalia. Dem ersten Einsatz im Santa Eulalia-Trikot steht damit nichts im Wege - schon im nächsten Match seines neuen Teams darf Agemar Morales eingesetzt werden.
Rainer Eisenschuh
13.04 18:12

Seite 1

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Wir sollten nicht alles ins Korn schmeißen.
Franz Beckenbauer
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager