Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
Blutgrätsche
+++ Sportzeitung für Deutschland +++

Neuen Beitrag verfassen
Sensation in Frickenhausen
Ezequiel Gargano hat es wieder einmal geschafft! Nachdem er den Klassenerhalt in diese Saison so gut wie fix hat, laufen die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren. Nachdem bereits in den letzten Tagen spekuliert wurde, wen Gargano verpflichten könnte (Viele dachten, dass es ein Torhüter werden würde, da Irwin nicht mehr der jüngste ist und Almeida aus privaten Gründen gegangen ist)

Vor eine Halben Stunde erreichte uns nun die Nachricht, dass die ersten Transfers für die neue Saison fix sind. Bereits am frühen Morgen wurde bekannt gegeben, dass der 17 Jährige Jitzchak Naphtali aus der Jugendmannschaft der Ashkelon Dolphins verpflichtet hat. er kommt ablösefrei und soll die linke Außenbahn verstärken.

Die große Sensation ist aber, dass Gargano sich mal wieder in seiner Heimat umgesehen hat. Er hat nämlich zur Überraschung jedes einzelnen Mitarbeiters gleich einen Doppelschlag gewagt. Antonio Chiaravalle (31) kommt von Sambenettese und Diego Settingiano (25) kommt von Celano Olympia. Beide Spieler kommen ablösefrei und sollen die Abwehr stabilisieren. Settingiano bringt eine Erfahrung aus 80 Ligaspielen mit und Chiaravalle hat sogar nocheinmal 100 Spiele mehr auf dem Buckel.


Spitzenspiel endet knapp!
Heute war es wieder soweit. Das Freundschaftsspiel der Verbandsliga I oder eher gesagt das Spitzenspiel. Wieder einmal war die Ausgangslage knapp beieinander gelegt. Der Frickenhausener FC reiste mit Rückenwind zum Tabellenzweiten. Sie brachten 350 Gästefans mit. Alle ,,Hacke´´ zum Spiel das war das Motto vorm Spiel. Die beiden Vereine tragen eine langjährige Fanfreundschaft mit sich. Am heutigen Abend kamen 2.648 Zuschauer in die Bahlmann Arena des SV aus Lindern. Nun zum Spiel. Heute war nicht soviel los, was das fußballerische angeht. Es hab nur eine Schlüsselszene im Spiel. Das war das Tor in der 68. Minute durch den eingewechselten Karsten Reuter. Das Spiel hat aber nicht viel verändert. Nur den Tabellenplatz haben die beiden getauscht. So muss T.Holthaus nur einmal das Auto waschen von Ezequiel.
Die beiden gingen nach dem Spiel noch in die Kneipe zusammen was trinken und freuen sich auf die restliche Saison.
So zurück ins Studio,
Ihr Redakteur Heinz Onkel.

Tim Holthaus | SV Lindern
05.05 21:25

Gratulation An den SV Lindern
Wir vom Frickenhausener FC wollen dem SV Lindern zum ersten Saisonsieg gratulieren und wünschen Ihnen eine erfolgreiche Saison. Auf eine Weitere Saison der Freundschaft.

Auf das diese Klubfreundschaft ewig hält.


Alles Neu macht der Aufstieg?
Nachdem in Frickenhausen noch immer der erste Aufstieg seit 51 Jahren bejubelt wird, laufen im Hintergrund schon die Planungen für die kommende Saison. E. Gargano hat als Ziel den Klassenerhalt ausgegeben. Für diese Mission hat man, wie jetzt bekannt wurde schon mächtig Transfers in der Pipeline gehabt. Er verpflichtete schon im Laufe der letzten Saison die 21 Jährigen Ricardo Hermenegildo und Nael Brito vom befreundeten SV Lindern. Hermenegildo soll zusammen mit seinem Landsmann de los Reyes eine Stabile Innenverteidigung bilden während Brito für die Linksaußenposition verpflichtet wurde. Da beide Spieler bei Lindern keine große Rolle mehr spielten bekam man Sie ablösefrei.
Als Ergänzung für die Innenverteidigung kam Mike Probst von Germania Cuxhaven. Für Cuxhaven machte der 32 jährige fast 250 spiele. Er unterschrieb für 2 Jahre und kam aufgrund seines auslaufenden Vertrages ebenfalls Ablösefrei.
Ebenfalls als große Verstärkung wird der 31 jährige Yanik Haupt angesehen der für 10000 Euro von der TSV Hoffenheim losgeeist wurde. Gargano schwärmt: "Wann ist es für einen Verein in unserer Situation schon möglich einen Spieler wie Ihn, der 70 Regionalligaspiele aufzuweisen hat, zu verpflichten."
Maximilian Werner (26) kam Ablösefrei von den West Hammers und wird zukünftig die rechte Seite von Frickenhausen beackern. Bei den Londonern war er zwar Fan-Liebling, aber der neue Trainer war nicht zu 100% von ihm überzeugt, weshalb man Ihn Frickenhausen anbot.
Der letzte im Bunde ist der Portugiese Nelson Sousa (29), der ebenfalls bereits im Winter vom FV Mosbach losgeeist wurde, jetzt aber erst zum Team dazustößt. In seinen 116 Partien für die Mosbacher gelangen dem 29 jährigen 40 Treffer. Er hofft diese Quote in Frickenhausen ausbauen zu können. Er kommt als Ersatz für die verletzungsanfälligen Callum Huyxley und Alan Williamson, deren Verträge auf Wunsch der Spieler aufgelöst wurden.

Komplettiert werden die bisherigen Zugänge von Wolfgang Abel, Yannick Wimmer, Wolfgang Graf, Ernst Günther, die alle aus dem Jugendteam zu den Profis aufrücken. Wolfgang Abel der bereits in der letzten Saison mit den Profis trainierte hat sogar fürs erste eine Einsatzgarantie. Die anderen Drei sollen den Kader in der Breite verstärken.

Wir werden in den kommenden Tagen und Wochen sehen, wie gut Gargano Händchen gewesen ist, und ob das ausgegebene Ziel klarer Klassenerhalt ohne Probleme zu stemmen ist.

Zurück nach Berlin. Ihr Peter Knappertsbusch


Olpe verlängert Vertrag mit Ashton Ashton nicht!
Die Spekulationen sind beendet: Ashton Ashton (29) wird ab dem 26. Oktober 2019 nicht mehr Spieler der Spielvereinigung sein. Dies erklärte am Dienstag SpVg-Geschäftsführer Timotheus Müller. Der Waliser möchte sich neu orientieren und beendet seinen Weg nach 12 Saisons in Olpe. Die Fans werden zuerst entsetzt sein über diesen verlusst, jedoch sieht Müller ein neues Talent aus der Jugend, welchen er in der nächsten Saison in den Profikader übernehmen möchte.


Spannendes Spitzenspiel.
Der SVL setzt seine Serie auch beim FFC fort. Nach dem 0:1 im Hinspiel kam der FFC unter Gargano nicht mehr richtig in die Spur. Man stand vor dem Spiel nur auf einem enttäuschenden 4ten Platz. und dann verlor man auch noch das Spitzenspiel 0:2 gegen den SVL... Gargano meinte nach dem Spiel: "Wir sind Glücklich, dass es wieder ein knappes Ergebnis war, denn wir wollen nicht nochmal eine solche Klatsche wie in der letzen Saison erleben.

Wie bei Spitzenspielen üblich, war auch bei diesem Spiel das Stadion bis auf den letzten Platz gefüllt.

Und nun zurück ins Studio


Spitzenspiel in der Verbandsliga
Heute ist es wieder soweit.
Das Spitzenspiel der Liga ist bereit ausgetragen zu werden. Das Spiel findet in Frickenhausen statt. Es sollen 450 Linderner mitreisen und die Spieler unterstützen. Tim Holthaus auf der Pressekonferenz:,,Es wird heute sehr schwer werden Punkte mitzunehmen aber es ist möglich. Das volle Stadion wird uns die Aufgabe nicht leichter machen, denn es herrscht immer absolut geile Stimmung in Frickenhausen. Natürlich freut es mich um sehr wieder mal gegen meine Freund Ezequiel zu spielen." Doch heute ist die Ausgangssituation eine andere als im Hinspiel. Denn der FFC steht ,,nur" für ihre Verhältnisse auf den vierten Platz. Der SVL hingegen zeigte sich robust bzw. konstant und setzte sich auch in Topspiele durch. Außerdem sind sie in der Rückrunde bisher ohne Punktverlust. Mittlerweile scheint es nicht mehr für einen einfachen Durchmarsch in der Verbandsliga für den FFC dennoch zeigt er sich von der besten Seite ihrer letzten Jahre. Natürlich scherzte T.H auf der Pressekonferenz mal wieder :,, Wenn das Spiel vorbei ist werden wir gemeinsam d.h unsere Mannschaft und die Mannschaft von E.G in die Bar gehen und auf eine ewige Freundschaft anstoßen. Der Gewinner des Spiels muss die Rechnung auf sich nehmen." Nun sind wir alle gespannt auf heute Abend. Auf ein schönes Spiel der Freundschaft!
Hier aus der Bild Redaktion Arne Seidler.

Tim Holthaus | SV Lindern
23.05 10:12

Spitzenspiel in der Verbandsliga!!
Am morgigen Dienstag ist es mal wieder soweit! Der SV Lindern empfängt den Frickenhauserner FC. Es handelt sich hierbei um das wahrscheinlich spannendste Duell der ganzen Saison, denn Die Ausgangslage vor dem Spiel ist exakt die selbe, wie in der letzten Saison. Auch damals grüßte Frickenhausen von der Spitze, auch damals war Lindern Tabellenzweiter und damals kassierte der FFC die höchste Niederlage seit über 10 Jahren. Mit 5:0 geriet man damals unter die Räder. "Das ist etwas, dass einen schon nachdenklich werden lässt", sagt E. Gargano, als wir Ihn vor dem Spiel darauf ansprechen. "Ich habe wochenlang mit mir gehadert. Wie konnte es zu dieser Niederlage kommen? Habe ich die Mannschaft nicht gut vorbereitet? War es einfach nur ein schlechter Tag? Wir hatten keine Antwort darauf. Noch am Abend der Niederlage bin ich zum Präsidenten gegangen und habe ihm meinen Rücktritt angeboten. Doch er lehnte diesen ab." Zum Glück, wie man heute sagen muss. Auf unsere Frage, ob wir uns denn Sorgen um die Freundschaft zwischen ihm und T. Holthaus machen müssten, antwortete Gargano nur: "Fußball ist Fußball und Unsere Freundschaft ist... etwas völlig anderes. Sie würden Ihre Frau doch auch nicht verlassen, nur weil dieser Ihre Lieblingstasse runterfällt und zerbricht, oder?" Dies scheinen ja sehr positive Zeichen für die Zukunft zu sein. Auf die Frage, wovor er sich am meisten fürchte, meinte T. Holthaus: "Ich habe Angst, dass wir wieder so hoch gewinnen, denn Ezequiel hat mir gedroht, dass ich für für jedes Gegentor sein Auto putzen muss und er mir wieder keinen Glückspulli Strickt!"

Wenn beide noch in der Lage sind über die Situation zu scherzen, dann wollen wir hoffen, dass diese Saison unter einem besseren Stern für den FFC steht. Möge der bessere gewinnen. Und hoffen wir, dass dieses "spannendste" Spiel Europas nicht der Grund, dafür ist, dass die beiden Manager sich zerstreiten, denn wer will schon die faszinierendste und einzigartigste Freundschaft auf diesem Planeten missen? Richtig: NIEMAND!!!

Und damit zurück ins Studio, Ihr Dagobert Feuerstein.


Untermünkheim marschiert.
Gerade mal aufgestiegen, stürmt der FC Untermünkheim in der Verbandsliga von Sieg zu Sieg. 9 Punkte und 10:3 Tore nach 3 Spielen, die Fans träumen schon vom Durchmarsch in die Oberliga.
Der Team-Manager stapelt natürlich tief: "Zunächst mal ist jeder Punkt ein Punkt gegen den Abstieg. Aber wenn wir so weiterspielen wie bisher, dann haben wir sicher eine interessante Saison vor uns.
Mein Plan ist, möglichst in 6 bis 8 Spielzeiten bis zur Regionalliga zu kommen, und das bei einem stabilen finanziellen Hintergrund."


Hurra, geschafft! SV Friesen bejubelt Aufstieg und Pokalsieg
Direkt nach dem Abpfiff freuten sich die Spieler des SV Friesen überschwänglich. Freudestrahlend umarmten sich Akteure, Trainer, Betreuer und Fans. Die Kicker aus dem Frankenwald haben mit dem 0:4 (0:1)-Erfolg gegen den HG Höchsberg den Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga klargemacht. Sieben Jahre nach dem Abstieg sind die Oberbayer zurück in der Verbandsliga. Verfolger SV Bonlanden steigt nach einer spannenden Saison auch auf.

SVF-Trainer Co Co meinte voller Stolz: "Wir wollten uns auf niemanden verlassen, haben offensiv aufgestellt und unser Ding gemacht. Das war ein starkes Spiel der Mannschaft, die damit eine überragende Saison gekrönt hat. Wir haben eine richtig gute Truppe, extrem charakterstark. Diese Band hat sich den Aufstieg total verdient."

Sein Team ließ von Beginn an gegen die Höchsberger die Tormaschine laufen. Robert Preston hatte bereits nach neun Minuten die 1:0-Führung herausgeschossen. Timm Smith, Fabian Ahrens und Thomas Jones legten nach der Pause noch die drei restlichen Treffer nach. Im zweiten Abschnitt war die Partie einseitiger als im ersten. Danach ging die große Party aufm Marktplatz los.

SVF-Präsident Frank Becherbauer versprach der Mannschaft im Jubelkreis eine Bimmelbahn-Fahrt durch den Wald. Das sei Tradition bei großen Erfolgen der Fußballer des Traditionsclubs, der noch nie Oberliga und im Landes-Pokal gespielt hat. Ein weiteres Vorstandsmitglied rang um Worte, ehe er sagte: "Das ist einfach nur geil. Die Jungs haben tollen Fußball gespielt, von Anfang an gezeigt, dass sie nichts anbrennen lassen und unbedingt gewinnen und aufsteigen wollen. Diese Mannschaft hat es absolut verdient, nächstes Jahr in der Verbandsliga zu spielen."

Co Co | SV Friesen
17.02 16:44

Seite 1

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Wir überlegten, jemanden vom Arbeitsamt zu holen, der den Spielern Alternativberufe zeigt.
Christoph Daum zum Thema Motivation
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager