Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
Blutgrätsche
+++ Sportzeitung für Deutschland +++

Neuen Beitrag verfassen
Aufstieg perfekt - Krönung mit Liga-Pokal
Am vorletzten Spieltag konnte die Brenner-Elf den Durchmarsch in die Oberliga perfekt machen.
Auch der 1. Platz konnte Buchonia Fliesen damit nicht mehr genommen werden.
Mit dem gestrigen 2:0 Sieg gegen Lotte konnte man zudem das Double perfekt machen.
Damit stellt Brenner einmal mehr unter Beweis, welche tolle Entwicklung das Team in den letzten zwei Jahren gemacht hat.
„Wir haben momentan den vollen Erfolg, schweben auf Wolke 7. Aber wir wissen, dass das auch nicht immer so weiter gehen kann. Wir werden sehen, ob wir uns für die nächste Saison noch punktuell verstärken müssen, allerdings möchten wir auch unseren Jungs die Möglichkeit geben sich weiter zu entwickeln und dass sie die Chance bekommen Ihre Erfahrungen zu sammeln.
Wir werden sehen was das Abenteuer Oberliga mit sich bringt.
Wir haben unsere langfristigen Ziele, dafür muss jetzt noch härter gearbeitet werden. Unser Saisonziel sollte jedenfalls der Klassenerhalt sein.“


Überraschung...
Ezequiel Gargano hat scheint sich in Neuzelle eingelebt zu haben. Nachdem er die Mannschaft vorletzte Saison kurz vor dem Abstieg übernahm und letzte Saison einfach nur den Wiederaufstieg schaffen wollte, sah man diese Saison die Aufgabe darin die Mannschaft für die Zukunft aufzubauen. Aus diesem Grund verließen die Torhüter Thiele, Worte und Parodi den Verein. Parodi wollte eigentlich seine Karriere beenden, ließ sich aber überzeugen noch zwei Jahre anzuhänden, als Gargano überraschend die Verpflichtungen von Alessio Alberti, der Ablösefrei von Magdeburg kam, sowie Francesco Sosti der Ablösefrei aus dem Jugendteam von La Spezia kam, Bekanntgab.

Insgesamt kamen 25 Spieler, wobei über 30 Spieler den verein verließen.

Die wahrscheinlich wichtigsten Verpflichtungen waren Elias Wiese (Ablösefrei von St. Ilgen), der in seinen ersten 8 Spielen für den Verein 11 Tore machte, sowie Isaac Prentiss, der aus dem Jugendteam vom FC Beveren kam und in seinen ersten 8 Spielen 9 Tore schoss.

Wenn dies so weiter geht, dann kann man Gargano nur Gratulieren.

Ezequiel Gargano | Neuzelle
29.12 16:05

Noch ein einziges Spiel
Gespannte Vorfreude herrschte heute beim VFB Eichstätt. Bislang konnte der Verein jedes Spiel dieser Saison für sich entscheiden und steht mit einem Torverhältnis von 121:0 an der Tabellenspitze. Für den Fall eines Sieges ohne Gegentor könnten die Altmühltaler also gleich zwei bemerkenswerte Serien aufstellen: Eine Saison ohne Gegentor und die maximale Punkteausbeute.
Trainer Hans Dampf ermahnte die Fans, die schon vorab feiern wollten: "Keine der beiden Serien ist jetzt schon erreicht! Abschlusspech vor dem gegnerischen Tor, kombiniert mit einem Torhüter in grandioser Tagesform - und unsere Siegesserie ist gerissen. Und was die Gegentore betrifft: Zwar haben wir auch in der vergangenen Saison keinen einzigen Gegentreffer kasiert, aber ein dummer Abwehrfehler in der 89. Minute kann alles zunichte machen. Für müssen volle 90 Minuten hochkonzentriert bleiben."

Hans Dampf | VFB Eichstätt
11.01 05:59

Sensation in Frickenhausen
Ezequiel Gargano hat es wieder einmal geschafft! Nachdem er den Klassenerhalt in diese Saison so gut wie fix hat, laufen die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren. Nachdem bereits in den letzten Tagen spekuliert wurde, wen Gargano verpflichten könnte (Viele dachten, dass es ein Torhüter werden würde, da Irwin nicht mehr der jüngste ist und Almeida aus privaten Gründen gegangen ist)

Vor eine Halben Stunde erreichte uns nun die Nachricht, dass die ersten Transfers für die neue Saison fix sind. Bereits am frühen Morgen wurde bekannt gegeben, dass der 17 Jährige Jitzchak Naphtali aus der Jugendmannschaft der Ashkelon Dolphins verpflichtet hat. er kommt ablösefrei und soll die linke Außenbahn verstärken.

Die große Sensation ist aber, dass Gargano sich mal wieder in seiner Heimat umgesehen hat. Er hat nämlich zur Überraschung jedes einzelnen Mitarbeiters gleich einen Doppelschlag gewagt. Antonio Chiaravalle (31) kommt von Sambenettese und Diego Settingiano (25) kommt von Celano Olympia. Beide Spieler kommen ablösefrei und sollen die Abwehr stabilisieren. Settingiano bringt eine Erfahrung aus 80 Ligaspielen mit und Chiaravalle hat sogar nocheinmal 100 Spiele mehr auf dem Buckel.


Spitzenspiel endet knapp!
Heute war es wieder soweit. Das Freundschaftsspiel der Verbandsliga I oder eher gesagt das Spitzenspiel. Wieder einmal war die Ausgangslage knapp beieinander gelegt. Der Frickenhausener FC reiste mit Rückenwind zum Tabellenzweiten. Sie brachten 350 Gästefans mit. Alle ,,Hacke´´ zum Spiel das war das Motto vorm Spiel. Die beiden Vereine tragen eine langjährige Fanfreundschaft mit sich. Am heutigen Abend kamen 2.648 Zuschauer in die Bahlmann Arena des SV aus Lindern. Nun zum Spiel. Heute war nicht soviel los, was das fußballerische angeht. Es hab nur eine Schlüsselszene im Spiel. Das war das Tor in der 68. Minute durch den eingewechselten Karsten Reuter. Das Spiel hat aber nicht viel verändert. Nur den Tabellenplatz haben die beiden getauscht. So muss T.Holthaus nur einmal das Auto waschen von Ezequiel.
Die beiden gingen nach dem Spiel noch in die Kneipe zusammen was trinken und freuen sich auf die restliche Saison.
So zurück ins Studio,
Ihr Redakteur Heinz Onkel.

Tim Holthaus | SV Lindern
05.05 21:25

Sieger im Spitzenspiel
Buchonia Flieden siegte am heutigen Abend im Spitzenspiel gegen die TuS Steinbach mit 2:0 vor heimischem Publikum und untermauerte damit seine Aufstiegsambitionen.
Gegen starke Steinbacher hielt die heimische Elf konzentriert die Null und konnte immer wieder mit tollen Spielzügen schnell vor das gegnerische Tor kommen.
Da war es nicht verwunderlich, dass es zur Halbzeit bereits 2:0 stand.
Die Effizienz hat heute Abend den Unterschied gemacht.
Dadurch steht die Elf von Trainer Brenner auf Platz 1 mit nunmehr 5 Punkten Vorsprung auf Platz 3.
Brenner bleibt direkt nach dem Spiel jedoch deutlich: „Wir haben heute eine tolle Leidenschaft und Effizienz gezeigt, das Spiel hochverdient gewonnen. Aber wir sind noch nicht aufgestiegen. Das muss jedem klar sein hier im Verein! Erst wenn wir rechnerisch nicht mit einzuholen sind, können wir uns zurück lehnen und feiern. Bis dahin müssen wir weiter hart arbeiten, Tag für Tag.


Aufsteiger oben auf
Dass Buchonia Flieden so gut da steht, hatte sich Trainer und Teammanager Dominik Brenner nicht erwartet.
Doch seine Mannschaft steht nach dem sensationellen Aufstieg aus der Landesliga 26 nach 19 Spieltagen überraschend auf dem 1. Tabellenplatz der Verbandsliga M.
Sicherlich weiß Brenner, dass er eine blutjunge und hungrige Mannschaft hat, allerdings muss diese auch Zusammenfinden und Erfahrung sammeln.
Von Überheblichkeit möchten seine Schützlinge jedoch nichts wissen.
"Sie wissen, dass ich keine Überheblichkeit schätze und auch kein Problem damit habe jemand anderes aufzustellen", so Brenner.
Wenig überraschend also, dass der Konkurrenzkampf in der Mannschaft ganz groß geschrieben und gelebt wird.
Brenner weiter: "Wir müssen uns jeden Tag neu beweisen, lernen jeden Tag dazu und versuchen es bestmöglich im Spiel umzusetzen. Zu den Aufstiegskandidaten zählen momentan noch weitere 4 Mannschaften. Es ist schön von der Tabellenspitze grüßen zu dürfen, aber gewonnen haben wir damit noch nichts, dafür ist die Konkurrenz einfach zu stark. Da müssen wir konstant spielen und auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen."
Ein großer Schritt wäre am kommenden Wochenende der Sieg gegen den direkten Konkurrenten Altleiningen.
Aber auch im Ligapokal steht man noch gut dar und konnte jüngst gegen den Oberliga-Absteiger TuS Steinbach das Hinspiel mit 3:1 gewinnen.

Trainer Brenner macht sich jedoch keinen Stress mit der aktuellen Situation: "Klar, wenn wir momentan da oben stehen, wollen wir natürlich auch weiterhin da oben bleiben, allerdings ist es für uns auch kein Beinbruch wenn der Aufstieg in dieser Saison nicht klappt.
Vor der Saison hatten wir unser Ziel klar besprochen, dass wir uns in der Verbandsliga festigen wollen und mal schauen was so nach oben geht. Dieses Ziel werden wir nach wie vor verfolgen und schauen zum Ende der Saison mal wie wir weiter planen müssen für kommende Saison. Da wir momentan gut aufgestellt sind, haben wir absolut keinen Druck. Alle Spieler haben bei uns auch für die nächste Saison Vertrag, mit Gültigkeit in der Verbands- und Oberliga."


Spannendes Spitzenspiel.
Der SVL setzt seine Serie auch beim FFC fort. Nach dem 0:1 im Hinspiel kam der FFC unter Gargano nicht mehr richtig in die Spur. Man stand vor dem Spiel nur auf einem enttäuschenden 4ten Platz. und dann verlor man auch noch das Spitzenspiel 0:2 gegen den SVL... Gargano meinte nach dem Spiel: "Wir sind Glücklich, dass es wieder ein knappes Ergebnis war, denn wir wollen nicht nochmal eine solche Klatsche wie in der letzen Saison erleben.

Wie bei Spitzenspielen üblich, war auch bei diesem Spiel das Stadion bis auf den letzten Platz gefüllt.

Und nun zurück ins Studio


Spitzenspiel in der Verbandsliga
Heute ist es wieder soweit.
Das Spitzenspiel der Liga ist bereit ausgetragen zu werden. Das Spiel findet in Frickenhausen statt. Es sollen 450 Linderner mitreisen und die Spieler unterstützen. Tim Holthaus auf der Pressekonferenz:,,Es wird heute sehr schwer werden Punkte mitzunehmen aber es ist möglich. Das volle Stadion wird uns die Aufgabe nicht leichter machen, denn es herrscht immer absolut geile Stimmung in Frickenhausen. Natürlich freut es mich um sehr wieder mal gegen meine Freund Ezequiel zu spielen." Doch heute ist die Ausgangssituation eine andere als im Hinspiel. Denn der FFC steht ,,nur" für ihre Verhältnisse auf den vierten Platz. Der SVL hingegen zeigte sich robust bzw. konstant und setzte sich auch in Topspiele durch. Außerdem sind sie in der Rückrunde bisher ohne Punktverlust. Mittlerweile scheint es nicht mehr für einen einfachen Durchmarsch in der Verbandsliga für den FFC dennoch zeigt er sich von der besten Seite ihrer letzten Jahre. Natürlich scherzte T.H auf der Pressekonferenz mal wieder :,, Wenn das Spiel vorbei ist werden wir gemeinsam d.h unsere Mannschaft und die Mannschaft von E.G in die Bar gehen und auf eine ewige Freundschaft anstoßen. Der Gewinner des Spiels muss die Rechnung auf sich nehmen." Nun sind wir alle gespannt auf heute Abend. Auf ein schönes Spiel der Freundschaft!
Hier aus der Bild Redaktion Arne Seidler.

Tim Holthaus | SV Lindern
23.05 10:12

Spitzenspiel in der Verbandsliga!!
Am morgigen Dienstag ist es mal wieder soweit! Der SV Lindern empfängt den Frickenhauserner FC. Es handelt sich hierbei um das wahrscheinlich spannendste Duell der ganzen Saison, denn Die Ausgangslage vor dem Spiel ist exakt die selbe, wie in der letzten Saison. Auch damals grüßte Frickenhausen von der Spitze, auch damals war Lindern Tabellenzweiter und damals kassierte der FFC die höchste Niederlage seit über 10 Jahren. Mit 5:0 geriet man damals unter die Räder. "Das ist etwas, dass einen schon nachdenklich werden lässt", sagt E. Gargano, als wir Ihn vor dem Spiel darauf ansprechen. "Ich habe wochenlang mit mir gehadert. Wie konnte es zu dieser Niederlage kommen? Habe ich die Mannschaft nicht gut vorbereitet? War es einfach nur ein schlechter Tag? Wir hatten keine Antwort darauf. Noch am Abend der Niederlage bin ich zum Präsidenten gegangen und habe ihm meinen Rücktritt angeboten. Doch er lehnte diesen ab." Zum Glück, wie man heute sagen muss. Auf unsere Frage, ob wir uns denn Sorgen um die Freundschaft zwischen ihm und T. Holthaus machen müssten, antwortete Gargano nur: "Fußball ist Fußball und Unsere Freundschaft ist... etwas völlig anderes. Sie würden Ihre Frau doch auch nicht verlassen, nur weil dieser Ihre Lieblingstasse runterfällt und zerbricht, oder?" Dies scheinen ja sehr positive Zeichen für die Zukunft zu sein. Auf die Frage, wovor er sich am meisten fürchte, meinte T. Holthaus: "Ich habe Angst, dass wir wieder so hoch gewinnen, denn Ezequiel hat mir gedroht, dass ich für für jedes Gegentor sein Auto putzen muss und er mir wieder keinen Glückspulli Strickt!"

Wenn beide noch in der Lage sind über die Situation zu scherzen, dann wollen wir hoffen, dass diese Saison unter einem besseren Stern für den FFC steht. Möge der bessere gewinnen. Und hoffen wir, dass dieses "spannendste" Spiel Europas nicht der Grund, dafür ist, dass die beiden Manager sich zerstreiten, denn wer will schon die faszinierendste und einzigartigste Freundschaft auf diesem Planeten missen? Richtig: NIEMAND!!!

Und damit zurück ins Studio, Ihr Dagobert Feuerstein.


Seite 1

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Wenn ich aber nur daran denke, dass seine Frau, dieses Spice Girl, auch mitkäme! Das wäre schön für die Medien, aber nicht für uns. Das Theater brauche ich nicht.
Uli Hoeneß über eine mögliche Verpflichtung von David Beckham
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager