Lesecafé
Heraldo de Mexico
Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
Heraldo de Mexico
+++ Sportzeitung für Mexico +++

Neuen Beitrag verfassen
Pumas am Ziel
"Endlich ist es vollbracht", seufzte Trainer Nordlicht am Ende einer packenden und zum Ende hin äußerst spannenden Saison, als Pumas National mit einem 5:0 gegen Atletico Puebla den ersten nationalen Meistertitel eingefahren hatte. "Wissen Sie, es ist meine 14. Saison bei diesem Club. Als ich die Vereinsführung in meiner 3. Saison davon überzeugte, dass wir nur mit viel Geduld und konsequenter Jugendarbeit nach oben kommen könnten, wurde ich von manchen belächelt. Und viele sahen ihre Zweifel gerade in den letzten beiden Jahren bestätigt, als wir nur mäßige Ergebnisse ablieferten (Platz 5 und 9, die Red.). Aber es hat sich gelohnt. Wir haben endlich den ersten Stern."
Sprachs und verschwand in der Jubeltraube seiner Spieler. Der Heraldo wird die Entwicklung bei Pumas National weiter beobachten und berichten.


Neuer Trainer in Salamanca + "Mo" will hoch hinaus!
AD Salamanca hat am heutigen Abend für eine fette Schlagzeile gesorgt, ob es sich in der Zukunft positiv auswirkt, oder auch nicht, dass wird man sehen. Sein Name ist Mohammed Eggert und er will ganz nach oben blicken und hat schon kurzfristige, sowie langfristige Ziele im Kopf. Seine ersten Worte auf der Pressekonferenz waren: "Mein Wunsch war es nicht, hier her zu kommen, um unten mitzuspielen, sondern herzukommen, und gemeinsam mit dem Team und den Fans Erfolge zu feiern!". Deutliche Worte, die man gespürt hat. Die Reporter kamen in Mengen, um den jungen Trainer zu beobachten, zu erkennen, wer dieser Mann wirklich ist und ob er AD Salamanca helfen wird. Ergänzt hat er seine Rede mit folgenden Worten: "Ich bin jung, das Team ist jung, wir alle wissen, was auf uns zukommt, deswegen sollten wir alle Hand in Hand die Sache angehen und nach Enttäuschungen, nicht den Kopf hängen lassen, sondern aufrecht erhalten und weiter kämpfen." Worte, die man in Salamanca vermisst hat. Wir sind gespannt, wie es sich in der Zukunft entwickeln wird.


Atletico Toluca zieht die Spendierhose an
Der Transfer des Profis Laurent Beyince von Rosenborg Trondheim zu Atletico Toluca ist perfekt. Wie Atletico Toluca auf der eigenen Internetseite bekanntgab, unterschrieb Laurent Beyince einen langfristigen Vertrag, der dem 30-Jährigen jede Saison eine runde Summe einbringen soll. Atletico Toluca muss für den Spieler 18.019.900 Credits Ablöse an Rosenborg Trondheim überweisen.

"Ich bin stolz, hier zu sein", sagte Laurent Beyince, der noch heute auf einer Pressekonferenz vorgestellt werden soll. Durch die Verpflichtung des zweikampfstarken Spielers sind die Transferaktivitäten bei Atletico Toluca noch nicht abgeschlossen. Doch etwas konkretes war heute vom Management des Teams nicht zu erfahren.
Rainer Eisenschuh
17.06 18:00

Nullnummer bei den Löwen
Mit einem torlosen remis bleibt trennten sich heute die schwarzen Löwen vom Tabellenführer aus chetumal.
Zwar blieb das team von Stefan Junkereit auch im dritten spiel unter seiner Führung ohne Gegentreffer und behält somit weiterhin die beste defensive der zweiten mexikanischen liga, aber man verlor dadurch auch an boden denn die Konkurrenz aus Salamanca und Guadalajara gewannen beide ihre Spiele.

In der ersten Hälfte sah man eine gute spielerische leistung von beiden teams.
Nach dem Platzverweis auf Seiten von den Löwen dachte man das der Tabellenführer fahrt aufnimmt.
Dem war nicht so. Die Negros verteidigten mit Mann und Maus und ließen nur wenig chancen zu.

Am Ende war es für Chetumal ein klarer punktverlust im aufstiegsrennen.


Geglückter Einstand
Gelungener einstand von Stefan Junkereit bei seinem neuen Arbeitgeber Atletico Chetumal.
Mit einem 3:0 auswärtssieg feiert der Trainer nicht nur sein Debüt sondern auch noch gleich
Einen ungefährdeten Sieg beim Tabellenschlusslicht.

Für den gebürtigen Schweden ist Atletico Chetumal seine erste Trainerstation.
Die Fans aus Chetumal durften ihren neuen Trainer beim ersten Mannschafttraining in aktion sehn.
Einige Fans wissen noch nicht so recht ob er derjenige welcher ist der ihr team in die erste Mexikanische bringt, andere wiederum sind voller zuversicht und freuen sich über den frischen wind.

Was Er selbst von den fans, der Mannschaft und generell von den Mexikanern hält hat er noch nicht preisgegeben. Wie er in einem kurzen Statement mitteilte, brauch er eine gewisse zeit um sich ein Bild zu machen.

In erster Linie steht natürlich der Verein. Der Vorstand würde den Verein gern in der ersten Liga spielen sehen und auch Stefan Junkereit hat sich das Ziel Aufstieg selbst gesetzt.
Schon am nächsten Spieltag und zugleich seinem erstes Spiel im eigenen Stadion gegen Demonios Toluca, möchte der Trainer seine Serie fortsetzen.


Atletico Puebla hat einen neuen Trainer!
Atletico Puebla hat eine neue Hoffnung. Am 16.12.2014 tritt der neue Trainer K.Martens sein Amt bei Puebla an. Mit dem neuen Trainer erhoffen sich die Fans und der Vorstand in Zukunft einige Erfolge. Martens sagte auf der Pressekonferenz:"Ich bin hier um den Fans was zu bieten, Wir,das Trainerteam versuchen das bestmögliche mit Puebla zu erreichen". Als ein Reporter fragte welches Ligaziel der Verein Atletico Puebla anstrebt, antwortete Martens:"Wir wollen unsere Ziele nicht zu hoch schrauben, wir sehen das alles positiv und wollen in erster Linie einen guten und vernünftigen Fußball spielen. Da es meine erste Saison in diesem Verein ist, wollen wir auf alle fälle den Abstieg vermeiden." Martens äußerte sich zudem noch:" Wir wollen auch jüngere Spielern die Möglichkeit geben sich zu beweisen." Die Fußballwelt ist gespannt wie sich das alles entwickeln wird.


Trainer macht solange weiter bis er den Löffel abgibt
CF Monterrey hält an Trainer fest.Trainer Carsten Raschke zog die Bewerbung bei BV Dortmund wieder zurück.Ich bin in der 42 Saison in Mexico. Habe auch mehrfach schon ans Aufhören gedacht,wenn es mal nicht gut läuft.Aber der innere Schweinehund sagt mach weiter solange du noch in der Lage bist.Deshalb werde ich den Verein auch nicht verlassen wenn ich unten stehen würde.Ich würde mit absteigen und hätte somit das größte Stadion in der zweiten Liga.Und irgendwann steig ich wieder auf wie ein Phönix aus der Asche.Noch stärker als je zuvor.Mal sehen wann der Zeitpunkt kommt,vielleicht erlebe ich ihnen noch mit.Ich freue mich auf die nächsten 58 Saison. Euer CR.


chetumal erneut mit millionen Transfer
Nachdem christian rolando eine gehörige summe in die kasse von atletico chetumal gespielt hat verließ nun ein zweites 17 jähriges den mexikanischen erstligisten. Soner Toraman wechselte für rund 16 mio euro in sein Geburtsland Türkei.
Damit sind durch beide transfers rund 25mio euro ist die kasse von chetumal geflossen.
Laut Führungsetage sind die Einnahmen auch schon längst verplant.
Für was hält chetumal noch unter Verschluss.
Wir dürfen also gespannt sein.


Aufwärtstrend
Auch im vierten Spiel unter Stefan Junkereit bleibt Atletico Chetumal ohne gegentreffen.
Am heutigen spieltag setzte sich das team mit einem verdienten 1:0 gegen UD Atlante durch und verteidigt seine spitzenposition.
Kaum akzente setzten die Gäste in der ersten Hälfte gegen die dicht gestaffelten hausherren.
Erst nach gut einer halben stunden gab es die erste zählbare chance für Atlante. Grade dann als sie besser ins spiel zu kommen drohten, erzielte Hansen Groesbeck in der 39. Minute das Tor des Tages.
Mit einen 8:1 chancenverhältnis ging es dann in die pause.

Nach dem Seitenwechsel kamen nun auch die Gäste besser ins spiel jedoch haperte es im Abschluss und im zweikampfverhalten. Einen kleinen Rückschlag musste Chetumal dann doch hinnehmen den ihr Deutsches Mittelfeldtalent Hermann schulze musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden und es noch fraglich wielange er fehlen wird.

Positives gibt es in sachen Neuzugänge dann doch zu berichten, Chetumal kauft weiterhin fleißig ein. Der zehnte neuzugang wurde heute vermeldet. Im falle eines des aufstieges hat Stefan Junkereit also die qual der wahl


zweiter streich
Mit dem heutigen 3:0 Heimerfolg gegen Demonios Toluca setzte Stefan Junkereit ein weiteres zeichen Richtung Aufstieg.
Knapp 18.327 fans sahen ein gutes aber auch ein hitziges duell in dem es besonders in der anfangsphase einige gelbe karten gab.
Ebenso hätte es auf beiden seiten einen Strafstoß geben können. Der unparteiische leitete aber eine sehr gute Partie. Bis zur 32. Minute war das spiel ausgeglichen und erst nach dem 1:0 legte Chetumal innerhalb von 5 minuten noch zweimal nach.

In der zweiten Halbzeit verflachte zunehmend das Spiel. Man könnte meinen die einen konnten nicht und die anderen wollten nicht.
Alles in allem war es dennoch ein verdienter und vielleicht etwas zu hoher Sieg für Atletico Chetumal.

Am 21. Spieltag wird der gegner allerdings nicht so leicht zu besiegen sein denn dann spielen die Mannen von Stefan Junkereit beim mitabsteiger und ebenfalls aufstiegsaspirant Leones Negros (zu deutsch: schwarze Löwen)
Dort wird man sehen wie eingespielt das Team aus Chetumal wirklich ist.


Seite 2

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Dann lebe ich in Oslo, spiele immer noch Fußball und bin immer noch so langsam.
Jan-Aage Fjörtoft auf die Frage, was er mit 85 Jahren machen wird
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager