Lesecafé
L’Equipe
Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
L’Equipe
+++ Sportzeitung für Frankreich +++

Neuen Beitrag verfassen
Jarville JF und KVV Turnhout klären die letzten Transferdetails
Eine gut informierte Netz-Zeitung berichtete gestern auf ihrer Seite, dass der Transfer des Spielers Valentin Bollaert von KVV Turnhout zu Jarville JF unmittelbar bevorstehen würde. Inzwischen sieht es eher so aus, dass der Fussballer ganz sicher seine Zelte bei Jarville JF aufschlagen wird.

Die Teammanager der beiden Teams sollen sich bei einem Treffen auf eine Transfersumme von 24.635.500 Credits verständigt haben.

Für Valentin Bollaert gibt es im KVV Turnhout-Trikot keine Zukunft mehr. Der Spieler fiel in Ungnade, da er in der letzten Saison mehr durch Eskapaden neben, als durch gelungene Aktionen auf dem Platz Schlagzeilen machte. Beim KVV Turnhout-Teammanager hat der Ballzauberer keine guten Karten: "Ich habe nicht das Gefühl, dass er wieder der Spieler werden will, der er einst war".

Valentin Bollaert erntet ob seines Übergewichts derzeit ziemlich viel Hohn und Spott in den Medien, wird als Dickerchen bezeichnet. KVV Turnhout äußerte gestern jedoch großes Interesse, den 21-Jährigen ehrenvoll zu verabschieden. Zu groß seien seine Verdienste um die Erfolge des Klubs in der jüngeren Vereinsgeschichte.
Rainer Eisenschuh
31.03 21:11

Spannender Dreikampf in der Meisterschaft!
Knappe Herbstmeisterschaft für Paris St. Michel. Mit dem Unentschieden gegen Chamois Niortais am 17. Spieltag macht Paris das Meisterschaftsrennen überraschend offen. In der Hinrundentabelle steht Paris nur 2 bzw. 3 Punkte vor den Verfolgern SC Monaco und Jarville JF. In die Rückrunde geht Paris zwar weiterhin als Favorit, eine Entscheidung dürfte jedoch erst in den letzten Saisonspielen fallen.

Paris St. Michel (M) ---- 42 Punkte 41 : 11 Tore
SC Monaco ------------ 40 Punkte 47 : 21 Tore
Jarville JF -------------- 39 Punkte 34 : 11 Tore


Europa League für Frankreich beendet.
Aus in der Europa League für alle 4 französischen Teilnehmer! Nach einem bitteren letzten Spieltag steht es fest, Frankreich schickt diese Saison kein Team in die K.O.-Runden der Europa League. Für den SC Monaco, Phoceens Marseille, Paris FC und Stade Bordelais ist die Saison auf internationaler Ebene beendet.

Das Sechzehntelfinale wird derweil von Deutschland und Dänemark dominiert, die jeweils 5 Teams ins Rennen um die zweitbegehrteste Trophäe schicken.


Der Favoritenkreis wird kleiner!
In der zweiten Pokalrunde blieben große Überraschungen aus. Einzig die Ergebnisse der beiden Erstligduelle fielen unerwartet deutlich aus. AS Straßburg verlor im eigenen Stadion 1:5 gegen Paris St. Michel, während AC Bologne mit einem 0:4 gegen Jarville JF ausschied. Den deutlichsten Sieg fuhr Paris FC mit einem 7:0 beim Drittligisten Le Havre ein. In der nächsten Pokalrunde empfängt Strasbourg im einzigen Erstligaduell Chamois Niortais. Die übrigen 11 Teams aus der Eliteklasse zogen leichtere Lose.


Dramatik und Favoritensterben in der ersten Pokalrunde!
Gleich drei Erstligisten wurden in der ersten Pokalrunde eliminiert. Während der SC Auxerre (0:3 bei AC Guingamp) und der FC Istres (0:2 bei Paris FC) jeweils in hochklassigen Erstligapartien ausschieden, kann im Falle des FC Sochaux nur von einer Blamage gesprochen werden. Im eigenen Stadion führte man bereits zur Pause mit 1:0 gegen den Zweitligisten aus Toulouse. Nachdem man das 2:0 auch aufgrund der schlechten Chancenverwertung immer wieder vergab konnte der SC Toulouse in einem echten Pokalfight die Partie drehen und in die Runde der letzten 64 einziehen.

Während der SC Toulouse nun mit einem Heimspiel gegen einen Zweitligisten eine lösbare Aufgabe erhält, wurden mit AS Straßburg - Paris St. Michel sowie der Partie AC Bologne - Jarville JF bereits in der zweiten Runde zwei weitere Erstligakracher gelost.


Double für Paris!
In einem spannenden Kampf um die Meisterschaft setzte sich am Ende Paris St. Michel aufgrund der besseren Tordifferenz gegen das punktgleiche Jarville JF durch und holte damit das dritte Double in Folge. Der ganz große Erfolg in der CL blieb aus, mit dem Erreichen des Halbfinales konnte Frankreich jedoch auch hier würdig vertreten werden. Guingamp verbessert sich auf den dritten Rang und hat somit in der kommenden Saison ebenfalls die Chance auf hohe Einnahmen aus der Königsklasse. Mit einem klaren 3:0 konnte sich Paris zudem erneut zum Pokalsieger krönen. Am anderen Ende der Tabelle musste derweil Aufsteiger Selongey SC genau wie Besancon und der FC Istres die Segel streichen und den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Von dort neu begrüßt werden dürfen AS Straßbourg, der SC Toulouse sowie der SC St. Etienne.


Klassenerhalt für Canaris Nantais!
Mit einem glücklichen 2:1 Heimsieg gegen AC Champagne sicherte sich Canaris Nantais am heutigen Abend den Verbleib in der ersten Liga. Im Duell des 14. und 15. sahen die Zuschauer lange Zeit ein ausgeglichenes Spiel. Jose Gama erlöste die eigenen Fans in der 59. Minute dann mit dem entscheidenden 2:1. In der hitzigen Schlussphase wurde Jitzchak Tabenkin (Champagne) nach einer harten Grätsche auch noch des Feldes verwiesen. Nach dem überraschenden und knappen Aufstieg im letzten Jahr löste der Klassenerhalt eine weitere Euphoriewelle in Nantes aus. Nantais wird die Saison nun höchstwahrscheinlich auf Platz 14 beenden, eine bessere Platzierung gelang in den letzten 30 Saisons nicht. Der AC Champagne bleibt 3 Spieltage vor Schluss dennoch auf Kurs, während die Luft für den 16. Selongey immer dünner wird - Zum Showdown und einem absoluten Abstiegskracher kommt es wohl am letzten Spieltag, wenn Champagne im eigenen Stadion Selongey empfängt.


CL-Achtelfinale mit dreifacher Beteiligung!
Erfreuliche Nachrichten aus der Königsklasse - mit Siegen in den letzten Gruppenspielen konnten Paris St. Michel und AC Guingamp am Ende doch noch ihre Tickets für die K.O.-Runden lösen. Frankreich ist somit gleich dreifach im Achtelfinale vertreten. Während Jarville es nach seinem Durchmarsch in der Gruppe zunächst auswärts mit dem SC Genemuiden (Niederlande) zu tun bekommt, spielt der AC Guingamp im Hinspiel zuhause gegen Dundalk (Irland), Paris empfängt in einem echten Klassiker Gela aus der Serie A.


Pokal-Achtelfinale ausgelost!
Nachdem es in der dritten Pokalrunde keine ganz großen Überraschung gab könnte in der nächsten Runde für mehrere Favoriten Schluss sein. Die verbliebenen 12 Erstligisten begegnen sich in gleich 5 direkten Duellen. Der AC Champagne hatte großes Losglück und spielt nun zuhause gegen Lucon, den letzten verbliebenen Drittligisten.


Einzug ins CL-Achtelfinale
Mit einem klaren 3:0 (2:0) gegen die SVG Aurich zieht Jarville als erstes französisches Team in das CL-Achtelfinale ein. Mit 13 Punkten aus 5 Gruppenspielen und einem Doppelsieg gegen die Deutschen in der Gruppenphase hatte das Team zudem maßgeblichen Anteil an Frankreichs Eroberung der Spitzenposition in der 5-Jahreswertung. Für AC Guingamp und Paris St. Michel kommt es derweil auf das letzte Gruppenspiel an, beide haben noch Chancen auf die K.O.-Runde, Experten schätzen die Chancen für Paris etwas höher ein. Noch knapper geht es in der Europa League zu, hier wird sich für mehrere Teams alles am letzten Spieltag entscheiden.


Seite 2

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Jetzt bin ich der ex-beliebteste Spieler der Eintracht.
Jan-Aage Fjörtoft nach einem verschossenen Elfmeter
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager