Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
Elf Meter
+++ Sportzeitung für Deutschland +++

Neuen Beitrag verfassen
Wetterau verlängert nach Pokalsieg seinen Vertrag
Dem FC Ulm ist dieses Jahr beeindrucendes gelungen: Neben dersouveränen Meisterschaftssaision, die man mit 32 Siegen, 2 Unenstchieden und keiner Niederlage abschloss, holten die Ulmer am gestrigen Abend gegen den BSV Roxel auch den Ligapokal und machten das Verbandsliga-Double damit perfekt. Fans stürmten nach Abpfiff debn RAasen und feierten zusammen mit Spielern, den Betreuern und dem Trainerteam. Am nächsten morgen fand sich trotz Party in der Nacht dann der Vorstand zu einer Sitzung ein. Was von den meisten geahnt wurde erfüllte sich dann auch: Trainer Wetterau verlängerte sein Arbeitspapier um 2 Jahre. " NAch dieser Hammersaison für alle Beteiligten und auch für mich freue ich mich sehr, weiter Trainer des FC Ulm zu sein. In der kommenden Spielzeit sind wir Aufsteiger. Wir werden durch einige Spieler verstärkt, aber trotzdem müssen wir hart arbeiten, damit wir in allen Bereichen auf das neue Niveau bereit sind. Doch jetzt darf scih jeder, so lange es im Rahmen bleibt, sich freuen und auch feiern. Ich bin für das ganze sehr dankbar und es ist in meinem Interesse, die sportlichen Ziele des Fc ULm voranzutreiben."

Luca Wetterau | FC Ulm
07.07 11:41

FC Ulm will Kooperation mit größeren Clubs
Der FC Ulm befindet sich nach dem überraschenden Abstieg des letzten Jahre nach 23 Spieltagen auf einem sehr guten weg, wieder direkt aufzusteigen. Da der man die Entwicklung eines "Fahrstuhlvereins" allerdings vermeiden will, beginnen so langsam die Planungen für das nächste Jahr. Sicher ist bereits, dass man in der Verteidigung zwei Spieler ablösefrei verpflichtet hat und Starspieler Gruber den Verein wohl verlassen wird, da Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung abgebrochen wurden. Doch trotz der Tabellenführung kann der FC Ulm laut vieler Experten aufgrund der finanziellen Situation langfristig nicht in einer höheren Liga spielen. Deshalb hat der Vorstand zusammen mit Teamchef Wetterau ein Konzept erarbeitet: Man wolle mit größeren Vereinen kooperieren ohne die Fairness im Fußball zu brechen. Der FC Ulm möchte junge Spieler (auch Jugendakademie) von Erst- und Zweitligisten, die aufgrund ihrer Stärke keine Chance im Team haben, aufnehmen und Spielpraxis ermöglichen. "Wir wollen Vereine finden, die ihrer jungen Reservespieler günstig an uns abgeben, wir sie dann ein paar Jahre behalten und wenn sie gut genug sind dann günstig wieder an den Mutterverein zurückgeben, damit beide Seiten etwas davon haben", sagte Wetterau auf einer PK nach einem Meeting mit dem Vorstand. Es gäbe somit eine " Win-Win-Situation" für beide Seiten. Interessierte Vereine sollen den FC Ulm-Vorstand per Mail kontaktieren!!

Luca Wetterau | FC Ulm
26.06 21:47

Vier Niederlagen in Folge - Was ist mit SSV Buer los?
Die vierte Niederlage in Folge für die SSV Buer. Sowas gan es in der Vereinsgeschichte noch nie. Noch vor ein paar Wochen lag der Abstand zwischen dem Erstplazierten und dem Zweitplazierten 1 Punkt - nun sieht ed 10. Aber hier hört es nicht auf. SSV Buer flog heute auch aus dem Pokal raus. Der Trainer kommentiert die Situation wie folgt: „ Es ist wirklich traurig, was wir hier den Fans bieten aber wenn sich der Towart verletzt und 8 Wochen ausfällt..naja dann ist es eine dumme Situation. Wir waren nicht klug und haben auf dem Transfermarkt nicht nach einem Ersatztorhüter umgeschaut und jetzt kriegen wir die Quittung. Wir werden in den nächsten Tagen einen neuen Torhüter verpflichten und hoffen,dass es dann wieder Bergauf geht. Der Aufstieg ist noch drin“.

ErdSe Sek | SSV Buer
18.06 21:02

Großaspach auf Kurs direkter Wiederaufstieg
Nach neun Spieltagen führt das Team aus Großaspach, welches letztes Jahr unglücklich aus der Oberliga A abgestiegen war, mit 27 Punkten souverän die Tabelle der Verbandsliga A an. Das Team von Rudolf Gutz hat schon 31 Tore erzielt und erst 2 Gegentore kassiert. Da Großaspach auch die mit großem Abstand größte Stärke in der Verbandsliga A besitzt und von der Mannschaft durchaus eine vordere Platzierung in der Oberliga erlangen könnte, sollte deshalb ohne Probleme den Wiederaufstieg perfekt machen können. Diese wäre für den Verein auch finanziell wichtig, da der Kader, obwohl in letzter Zeit schon öfters auf Jugendspieler gesetzt wird, sehr große Summen verschluckt.

Gustav Lutz | Gro▀aspach
11.06 18:25

Kann Voubru tatsächlich den Abstieg verhindern?!
Eqfiwi Voubru, das ist der Name des Mannes der den SV Poltringen aus dem Tabellenkeller geholt hat.
Er wurde interimsweise nach der 0:1 Niederlage in Gartenstadt als ehemaliger U 19 Trainer verpflichtet und sollte das Team für 3-4 Spiele coachen bis man einen neuen Trainer verpflichtet hat.
Doch was dann passierte übertraf wohl alle Erwartungen:
3 Spiele; 3 Siege; 9 Tore. Das ist nicht die Bilanz eines Absteigers!
Zur Erinnerung: bevor Voubru übernahm war der SV Poltringen seit 11 Spielen sieglos und man holte nur einen einzigen Punkt. Man befand sich auf dem 15. Platz mit nur 18 Punkten aus 22 Spielen.
Die Hoffnung war schon fast verloren doch dann kam wie aus dem nichts der 4:1 Sieg gegen Dietesheim im ersten Spiel unter Voubru. Danach kam das Spiel gegen den Absteiger aus der Oberliga, SV Lurup. Auch dieses Spiel gewann man tatsächlich mit einem 1:3 auswärts Erfolg.
Gestern dann der Sieg gegen den FCA Darmstadt. 2:1 gewann man gegen den direkten Abstiegskandidaten. Nach diesen 3 Spielen hat man 5 Punkte Vorsprung vor dem 15. Platz und es sieht sehr gut aus für den SV Poltringen.
Als nächstes geht es nach Leipzig gegen Fortuna Leipzig, den 1. der Tabelle. Selbst wenn es dann die erste Niederlage geben sollte, ist eines sicher: Voubru wurde fest verpflichtet und wird den SV Poltringen auch in Zukunft noch trainieren.


FC Ulm steigt auf!
Der FC Ulm steht bereits 6 Spieltage vor Schluss als Aufsteiger und Meister fest! Mit einem 3:0-Sieg gegen Blau-Weiß-Essen sind die Süddeutschen mit 82 Punkten von Verfolger Mannheim mit 64 Punkten nicht mehr einzuholen. Fans, Spieler und Trainer brachen nach Abpfiff in Jubel aus, Trainer Wetterau bekam die ein oder andere Bierdusche. Dennoch gelang es Elf Meter ihn für einen kurzen Moment zum Interview zu bekommen, bei welchem der Meistertrainer folgendes zu sagen hatte: "ES fühlt sich wirklich fantastisch an, wir haben unsere Ziel souverän erreicht und Spieler aber auch alle neben dem Rasen können stolz auf ihre Leistungen sein. Auch ein großes Dankeschön geht an die Fans. Wir wollen aber erst mit der großen Feier beginnen, wenn wir auch den Pokal in den Händen halten. Wir haben noch ein paar Spiele zu spielen und diese müssen wir ernst angehen, denn wir wollen ungeschlagen bleiben! Trotzdem ist es ein hammer Gefühl!"

Luca Wetterau | FC Ulm
30.06 22:06

FC Ulm dreht spektakulär Spiel gegen Buer
Im Rückspiel der beiden Spitzenmannschaften der Verbandsliga C konnte der Tabellenführer Ulm unter Wetterau erneut alle Punkte einfahren und schlug den SSV Buer mit 4:3 (2:2). Damit kann der SSV Ulm in den kommenden Spielen die Meisterschaft und damit den Wiederaufstieg in die Oberliga klarmachen, da die Verfolger, darunter auch Buer, fast 20 Punkte zurückliegen. Das Spiel startete jedoch alles andere als optimal, denn Buer führte nach eine halben Stunde mit 2:0, dennoch gelang es den Ulmern, noch vor der Pause auszugleichen. In der zweiten Halbzeit war dann Ulm dominierend und konnte die drei Punkte, obwohl sie nicht den Deckel zumachen konnten und es bis zum Ende spannend blieb, mit nach Hause nehmen. Die Spieler und auch das Trainerteam waren nach dem Abpfiff sehr erleichtert. Der FC Ulm hat einmal mehr seine Klasse bewiesen und konnte die erste Saisonniederlage souverän verhindern.

Luca Wetterau | FC Ulm
30.06 21:43

Der FC Ulm unter Wetterau zu gut für die Liga?
Mitten in der Saison ist es dem FC Ulm unter Manager Wetterau gelungen, die kritische Torwartfrage des SSV Buer auszunutzen und und somit seinen Vorsprung um 13 Punkte ausgebaut. Somit ist ihnen zwar theoretisch, nicht aber wirklich realistisch der Aufstieg und der Meistertitel in der Verbandsliga C zu nehmen. Darüber hinaus ist es bis jetzt keinem Gegner in der Liga gelungen, das Team um Starspieler Gruber zu schlagen. Diese Zahlen bestätigen, dass der Abstieg der vergangenen Spielzeit nie hätte passieren ddürfen, das Team ist zu gut für die Verbandsliga. Wetterau äußerte sich allerdings bodenständig:" Das wir so in der Tabelle da stehen war unser Ziel von Anfang an und bis jetzt sieht es natürlich super aus. Dennoch ist es wichtig das wir uns weiterhin auf jedes Spiel konzentrieren und mit den Köpfen nicht schon in der nächsten Saison sind." Dennoch sind die meisten Fans und Experten der Meinung, dass Ulm so langsam für die Oberliga planen sollte...

Luca Wetterau | FC Ulm
26.06 21:26

SSV Buer verfolgt weiterhin den FC Ulm
Bereits in der Hinrunde beträgt der Abstand des zweit Platzierten zum dritt Platzierten 10 Punkte. Auf die Frage, ob es diese Saison für den 3. Titel ausreicht, antworte Erdsek so: "Wir sind sehr gut in die Saison gestartet und wollen diese Leistung natürlich halten.Wenn es so weiter geht wird wohl das Spiel gegen den FC Ulm in der Rückrunde das Entscheiungsspiel aber bis dahin erwarten uns noch einige Partien. Wir werden aber weiterhin Druck auf den FC Ulm machen und jeden Fehler ausnutzen. Wir konzentrieren uns auch natürlich auf den Ligapokal und da sind wir auch erfolgreich. Also warum 3, wenn man 4 rausholen kann". Elf Meter ist sich sicher: Das wird noch eine spannende Saison.

ErdSe Sek | SSV Buer
15.06 21:21

FC Ulm nach Spitzenspiel auf Kurs Wiederaufstieg
Am vergangenen Spieltag kam es in der Verbandsliga C zum Spitzenspiel um die Tabellenführung zwischen dem Verfolger FC Ulm und dem Tabellenführer SSV Buer. Nach wirklich aufregenden und bis zum Schluss spannenden 90 Minuten konnten die Süddeutschen mit ihrem Trainer Luca Wetterau das Spiel mit 3:2 (2:1) für sich entscheiden und übernahmen so am 9. Spieltag die nach dem überraschenden Abstieg von Fans und Verband erwartete Tabellenführung. Besonders lobende Worte fand Wetterau für Mittelfeldspieler Gruber, der in der ersten Halbzeit durch seinen Doppelpack und viele weitere gute Szenen glänzte und somit dem Ausgang des Spiels eine entscheidende Richtung lenkte. Noack und und Stack konnten auf Seite von Buer zwar zweimal anschließen, dennoch brachte Ulm die Führung durch Geiger in der 58. Spielminute über die Zeit und hätte laut der Statistik sogar deutlich höher gewinnen können. Der FC Ulm steht seit der Übernahme von Teammanager Wetterau (zuvor: FK Pirmasens) auf Erfolgskurs und ist in der Liga nun seit 9 Spielen ungeschlagen. "Nun geht es darum an diesen Erfolg anzuknüpfen, sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren und alle für unser großes Ziel, den Wiederaufstieg in Stellung zu bringen", kommentierte Wetterau gegenüber Elf Meter. Der SSV Ulm steht in einer Phase des Umbruchs, nachdem man im sich nach vielen Jahren aus der Oberliga verabschieden musste und ist mit dem neuen Manager und neuen Sponsoren gerade dabei sich neu zu sortieren. Man wird sehen, wohin dieser Weg führen wird....

Luca Wetterau | FC Ulm
11.06 11:39

Seite 1

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Wir sind insgesamt so gefestigt, dass jeder die Meinung des Trainers akzeptiert.
Dieter Eilts
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager