Lesecafé
Irish Sports
Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
Irish Sports
+++ Sportzeitung für Irland +++

Neuen Beitrag verfassen
Stefan Bartkowski der neue Mann
Stefan Bartkowski wird ab sofort den Verein " Kilkenny Cats " führen. Der Ehemalige Irische Manager kennt die Stadt und das Land hervorragend. Wir werden uns langsam und sicher einen Einblick verschaffen. Es werden Transfers getätigt , die Jugend wird analysiert und weitere Überraschungen werden folgen. Wir erwarten keine Wunder , der Verein muss neu aufgestellt und umstrukturiert werden. Das alles braucht seine Zeit. Trotzdem wird der Verein versuchen das bestmögliche zu schaffen.

Wir haben heute 2 Spiele zu bestreiten und das wird sicherlich nicht einfach für uns werden.


Von Autopanne zum Millionär..Falb wartet noch auf....
Moin Moin,
Mein Herren aus dem schönen Irland ich grüße euch aus dem Harfenheim in Ballybofey neben mir sitzt der Markus Falb von den Ballybofey Harps.

Felix Sturm: Grüß dich Markus ich sag einfach mal du wenn es dir nichts ausmacht. Lange musstest du auf diese Interview warten jetzt hat es geklappt. Freut mich.


Markus: Hallo Felix- ich duze mal ganz frech zurück- die Freude ist ganz meinerseits. Ich hoffe du hast den Weg in die irische Fussballprovinz gut gefunden.

Felix: So Markus du gehst jetzt in deine 19 Saison. Und bist außer 2 Saison in Deutschland und 1 Saison bei Athlone. 17 Saison bei Harps. Was hat dich dazu bewegt damals in Deutschland die Segel abzubrechen und dich auf das Abenteuer Irland einzulassen.

Markus: Wie es oft im Leben ist- reiner Zufall. Auf einem meiner Urlaubsausflüge auf die grüne Insel bin ich mit meinem Wohnmobil in der nähe von Athlone liegen geblieben. Der Abschleppunternehmer - zeitgleich auch Präsident von Athlone United- wurde auf meine Nebentätigkeit in Deutschland aufmerksam und hat wohl meinen Werdegang verfolgt. Nach dem Ligapokalsieg mit Schlossborn kam dann das Angebot nach Irland zu wechseln. Da ich Irland schon immer spannend fand, gerne golfe und Guinness trinke musste ich gar nicht lang überlegen.

Felix: Noch eine Kurze frage zu deiner Vergangenheit? Wieso der Wechsel innerhalb von Irland damals .. Geld oder Perspektive ?

Markus: Weder noch! Meine erste Saison in Athlone war- für die Verhältnisse- ganz erfolgreich. Aber in der zweiten Saison hatte uns dann irgendwie das Glück verlassen und wir fanden uns im Abstiegkampf wieder. Dadurch war das Verhältnis zum Präsidium schon recht angespannt. Als mein Auto dann noch mehrfach vom Abschleppunternehmer-Präsidenten abgeschleppt wurde und ich es teuer auslösen musste, war für mich die Entscheidung klar. Wahrscheinlich bin ich dadurch der erste Manager, der seine Abfindung im Voraus selbst bezahlt hat.

Felix : Ok . Aber du warst in Deutschland einmal Ligapokalsieger ( Ist wie wir wissen keine Kunst ) Und 2-mal Ligapokalsieger mit Harps? Wann kommt mal das Pokalfinal oder mal der Pokalsieg ?

Markus: Ach, der Pokal hat- fünf Euro ins Phrasenschein- doch seine eigenen Gesetze. Und wenn dann noch der FMO- Gott dazu kommt…
Sicher ist der Pokal in jeder Saison ein erstrebenswertes Ziel allein schon aus wirtschaftlicher Sicht. Aber in unserer derzeitigen Situation muss schon alles erdenklich Gute, also Spiel- und Losglück- zusammen kommen.

Felix: Du warst 6 Saison in der Liga II mit Harps, dann er Aufstieg als Vize hinter den Fingal? Jetzt kann man sagen du bist nach weiteren 11 Saison im Niemandsland von Irland angekommen.
Beste Saison warst du 4. Platz. Letzte Saison sogar nur 11.Platz. Wäre noch 2 Saison in Liga II besser gewesen oder wusstest du das du nur ganz Langsam nach oben kommst.

Markus: Das Problem bei einem kometenhaften Aufstieg ist, dass die dann wachsenden Träume schnell wie Seifenblasen platzen. Mein Ziel war es von jeher eine nachvollziehbare, schrittweise Entwicklung in meinen Vereinen zu etablieren. Als ich die Harps übernommen habe, waren wir in der zweiten Liga auf einem Abstiegsplatz, hatten ein unüberdachtes Stadion mit 20.000 Plätzen und eine nicht existierende Jugendarbeit. Wenn ich das mit der jetzigen Situation vergleiche bin ich mit meiner Arbeit doch recht zufrieden.

Felix: Ok noch mal zur letzte Saison da würdest du 11. Hattest mega viel Pech und viele Verletze.
Kam da der Gedanke auf alles fallen zulassen und Irland den Rückenzukehren?

Markus: Nein, niemals! Dafür gefällt es mir hier in Irland einfach zu gut und das liegt nicht allein am Guinness. Alle Kollegen hier in Irland machen einem das Arbeiten wirklich einfach gerade auch in schweren Zeiten. Hier herrscht wirklich ein ganz besonderes Klima und ich freue mich bei jedem Heimspiel besonders auf die dritte Halbzeit im Harfenheim wenn mal so richtig aus dem Nähkästchen geplaudert wird. Gottlob haben Journalisten hier keinen Zugang ansonsten gäbe es wohl Rekordauflagen.

Felix: Ok die Saison läuft ja besser 3.Platz 12:5 Tore 3 Unentschieden der Rest nur Siege. Kannst du das bis zum Saisonende durchhalten. Oder wirst du am Ende wieder im Niemandsland landen?

Markus: Ich bin ja von der aktuellen Entwicklung selber am meisten überrascht. Ich war zwar zuversichtlich eine bessere Saison als zuletzt spielen zu können, dass ich mich jetzt aber auf Rang 3 wiederfinde hätte ich mir nie träumen lassen. Sicherlich spielt da auch rein, dass ich mich voll auf die Liga konzentrieren kann und der Spielplan tut sein übriges schließlich segele ich schön im Windschatten von Derry United. Aber um auf die Frage zurück zu kommen. Mein primäres Ziel ist Platz zehn! Haben wir den sicher, können wir es gern machen wie beim Metzger:"Darfs auch etwas mehr sein?"

Felix: DU hast einen Jungen Kader. Eigentlich sind laut meines Wissens das Mittelfeld und der Sturm die Stärksten Bereiche in deinem Kader. Deine Abwehr ist nicht so Top. Aber momentan hast du aber die stärkste Abwehr nur 5 Gegentor. Wie kommt es? Eine Idee ?

Markus: Junger Kader ist Ansichtssache. Ich hätte jedenfalls noch gern ein paar jüngere Spieler aber wirtschaftlich ist das derzeit leider nicht darstellbar. Unser Prunkstück ist mit Sicherheit das Mittelfeld und da fast alle Spieler aus der eigenen Jugend kommen, bin ich da schon ein wenig stolz drauf. In den anderen Mannschaftsteilen gibts da sicher noch ein wenig Nachholbedarf.
Dass es bei uns in dieser Saison Defensiv so hervorragend klappt hat zum einen was mit der berühmten Welle, wenns läuft, dann läufts- zu tun aber sicher auch damit, dass der Zusammenhalt in der Mannschaft momentan besonders gut ist. Hier läuft derzeit jeder für jeden, versucht Löcher zu stopfen und so kommen die Gegner gegen uns nur schwer zu Chancen- von Ausnahmen abgesehen.

Felix: Du hast keine Doppelbelastung also International. Kann es dieses Jahr zum Titel reichen. Wie sehen deine Ziele aus mit den Harps diese Saison.

Markus: Meisterschaft- ganz klar nein! Selbst wenn alle Fussball- und FMO- Götter sich auf unsere Seite stellen halte ich das für ausgeschlossen. Das wird auch sicher noch eine sehr lange Zeit so bleiben. Unser Ziel ist, wie schon gesagt, mindestens Platz zehn und gern auch ein wenig mehr.

Felix : Thema Doppelbelastung . Du musst in 2 Tagen im Pokal ran. Und das gegen Derry sie sind letzter in der 2. Liga und sind ohne Manager. Wir wissen der Pokal schreibt seine eigene Gesetzte. Hast du Angst vor dem Spiel oder Angst so früh auszuscheiden?

Markus: Zunächst erstmal bin ich froh, dass wir diese Saison schon in der zweiten Runde ran müssen. So können wir auch mal den Spielern, die bisher unverdient in der zweiten Reihe gestanden haben, mehr Spielpraxis geben. Sicher sind solche Spiele etwas undankbar da der Zweitligist nur gewinnen und der Erstligist maximal die hohen Erwartungen erfüllen kann. Trotzdem bin ich so selbstbewusst zu sagen, dass wir dieses Spiel- das ja auch im Fernsehen landesweit übertragen wird- gewinnen wollen und müssen.

Felix: Du hast nur 6 Nationen in deinem jungen Team der Rest ist aus Irland Vorteil oder Nachteil?

Markus: Ich denke, dass das Thema generell zu hoch gehängt wird. Es kommt letztlich darauf an, dass die Spieler und das gesamte Team untereinander harmonieren und momentan gelingt uns das ganz gut.

Felix: Fehlt es in Irland an Talenten oder werden sie zur den schnellen Pfennig und rum schnell verkauft?

Markus: Nach meiner Erfahrung mangelt es nicht an Talenten. Vielleicht mangelt es an der richtigen Betreuung und Förderung. Wir fahren jedenfalls mit unserer intensiven Jugendarbeit ganz gut und versuchen natürlich die Spieler als Identifikationsfiguren auch möglichst lange im Verein zu binden.

Felix: Kommen wir zu deinem Kader du hast ja 2 Mega Talente einmal aus Irland Jamie Stokes (ZM 19 Jahre /81 Stärke und Maximilian Schneider (RS 21/80). Stokes hat einen langfristigen Vertrag wirst du ihn noch länger halten können genauso wie Maxi?

Markus: Das Ziel ist es natürlich mit beiden möglichst langfristig zu arbeiten. Letztlich ist aber die Frage, ob das wirtschaftlich realisierbar ist. Ich freue mich jedenfalls nicht gerade auf die nächste Verhandlungsrunde.

Felix: Wird Jamie Stokes ( ZM ) der neue Ersatz für Jack Clarke (ZM)? Weil Clarke kommt ja langsam in die Jahre?

Markus: Das wäre sicher ein denkbares Szenario.

Felix: Ok.. Nett zuhören. Ok 1 Vertrag läuft diese Saison noch aus Ellis Connolly (IV) kein Starker aber IV sind ja schwer zu finden sollte man nicht verlängern?

Markus: Ellis ist nicht nur ein Innenverteidiger sondern auch noch aus unserem eigenen Stall. Das wären schon zwei Pluspunkte. Wir sind momentan mit dem gesamten Staff dabei die noch offenen Personalien abschließend zu besprechen. Viel Zeit bleibt ja auch nicht mehr da die Winterpause schon quasi vor der Tür steht.

Felix: In der nächsten Saison laufen 10 weiter Verträge aus! Wird es einem Umbruch geben bei Harps?

Markus: Umbruch ist so ein hartes Wort. Das hört sich immer so endgültig und böse an. Ja, es wird Veränderungen geben aber es ist noch nicht entschieden auf welchen Positionen. Die Harps werden aber auch dann noch als die Harps erkennbar sein.

Felix: Letzte Saison ist mit Longford United und Maximilian einer der geheimen Favoriten der nächsten Jahre aufgestiegen. Wie siehst du das. Und was sagst du zur Arbeit von Maximilian?

Markus: Ich denke- unabhängig von Maximilian- dass sich die irische Liga in den letzen Saisons extrem positiv entwickelt hat. Als ich die Harps übernommen habe, gab es rund zehn aktive Manager in ganz Irland. Derzeit gehen uns die freien Vereine, gottlob, fast aus. Und auch die erste Liga ist wesentlich ausgeglichener geworden. Mann muss hier vom ersten bis zum letzten Spieltag alles geben um etwas zu erreichen.
Nun noch mal zu Longford: Sicher eine der positiven Überraschungen in dieser Saison genau wie Fingal Tigers nach ihrem wirtschaftlichen Fast- Zusammenbruch. Auf jeden Fall werde ich die Entwicklung sehr interessiert verfolgen aber zu einer öffentlichen Beurteilung werde ich mich nicht hinreißen lassen.

Felix: Man Spricht bei Longford von einem unglaublichen Budget von über mehrere Millionen Credits (Beste Budget aller II-Liga Aufsteiger der letzten Jahr) kann er mit so einem Hohen Budget sich nicht den Titel kaufen und die Frage ist wo kommt das Geld her( Meomo an Alberty 2.Liga bleiben Geld schaufeln ) bei einem ex 2.Liga Verein? Manipulation ? Gute Wirtschaft ? Junge Talente für gutes Geld aus Irland Vertrieben Was denkst du?

Markus: Wie gesagt, ich werde mich zur Arbeit eines Managerkollegen nicht öffentlich hinreißen lassen. Egal welche Entscheidung man als Manager trifft, man trifft Sie in der Erwartung des Besten. Ob das aber so aufgeht, weiß man dummerweise immer erst viel später. Eine Anmerkung trotzdem noch: Was will man sich mit einem hohem Budget kaufen? Das einzige was man sich für paar Credits kaufen kann sind zwei Galionsfiguren auf dem Spielberichtsbogen aber mit Sicherheit kein Blech in der Vitrine.

Felix: Was sagst du zu der Internationalen Leistung der Iren? Zufrieden oder glaubst du da gibt es welche die Abschenken?

Markus: Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass international keiner auch nur einen Pfifferling abschenkt. Dafür wissen alle, dass sie sich damit ins eigene Fleisch schneiden- Stichwort Länderwertung. Ich denke, dass wir Iren in den letzten Saisons sicher nicht gerade vom Glück verfolgt waren egal ob man da Spielverläufe oder Auslosungen sieht. Da kam schon einiges zusammen. Ich sitze jedenfalls immer mit Kerzen und gedrückten Daumen in der Stadionkapelle gleich nebenan und bete einen Rosenkranz nach dem anderen für positive Ergebnisse.

Felix: Wie sind für dich die ersten 6.Plätze am Ende der Saison in Irland aus? Du auf 2 oder wo und wer ist vor und hinter dir?

Markus: Ich denke, dass die Etatrangliste immer schon recht viel für den Ausgang der Saison sagt. Sicher gibt es da einige Abweichungen aber solange ich es schaffe in der Abschlusstabelle besser zu stehen als in der Budgettabelle mache ich mir zum Saisonabschluss immer ein Extraguinness auf.

Felix : Deine Ziele in den nächsten 3 Jahren ?

Markus: 1. Konsolidierung der wirtschaftlichen Situation
2. Ausbau der Jugendarbeit
3. in der Abschlusstabelle besser stehen als in der Budgettabelle


Felix: Dein Stadion ist fertig mit 43500 Plätzen. Wann wird ausgebaut?

Markus: Erstmal sind wir froh, das der Ausbau und die Finanzierung des Stadions abgeschlossen sind. Hier waren in der Vergangenheit doch erhebliche Mittel gebunden die jetzt, gottlob, frei werden. Die Auslastung unseres Stadions ist sehr gut und das soll so bleiben. Ein Ausbau ist derzeit aufgrund der wirtschaftlichen Lage weder geplant noch möglich- leider

Felix: Wie siehst du die Entwicklung in Irland, werden viele kommen um den kurzen Erfolg zu haben oder hoffst du auf Manager die langfristig planen?

Markus: Ich denke, dass Irland schon einen tollen Haufen erstklassiger Manager hat. Wenn man sich die Dienstzeiten einiger Kollegen sieht, dann muss man schon den Hut ziehen. Besonders freuen würde es mich, wenn sich Georgios zu seinem goldenen Dienstjubiläum mit einem internationalen Titel beschenken würde. Ansonsten ist jeder willkommen, der mithelfen will Irland nach vorne zu bringen. Das wir hier nicht das Eldorado der Glücksritter sind und auch Wert auf Kollegialität legen hat sich sicher schon rumgesprochen.

Felix: Letzte frage, der Stammtisch in Irland so Super sein. Vor oder Nachteil, weil man sagt am Ende wird nur 1 Meister und nicht alle?!?

Markus: Der Stammtisch beziehungsweise der Zusammenhalt unter den irischen Managern ist super. Man bekommt Zuspruch wenn es mal nicht so läuft aber stützt auch die Kollegen wenn man mal selber einen Lauf hat. Im Sport ist es nun mal so, dass immer nur einer ganz oben stehen kann aber man muss auch selber seine Möglichkeiten realistisch einschätzen können. Wenn ich meine kleinen Ziele, die ich mir vor der Saison setze, erreiche, dann ist das für mich wie ein Titelgewinn nur halt ohne Blech.

Felix: Gönnst du Außer dir noch Jemand den Titel?!

Markus: Ich würde mich riesig freuen, wenn einer oder beide internationalen Titel nach Irland kämen und zwar in jeder Saison. Da wäre es mir total egal wer sie holt weil wir alle davon profitieren. Ansonsten ist es ganz einfach: Wer nach 34 Spieltagen oben steht hat es verdient Meister zu sein und wer im Pokalfinale nach dem Schlusspfiff als Sieger feststeht bekommt die Gratulationen vollkommen zu Recht! Schön wäre es allerdings, wenn ich das auch mal wäre.

Felix: Lieber Markus ich danke dir für deine Ehrlichen Worte und Wünsche dir viel Erfolg. Noch paar Worte an die Fans oder Spieler und Konkurrenz in Liga 1.

Markus: Lieber Felix vielen Dank für Deinen Ausflug hierher und das nette Gespräch und ich hoffe es folgen noch viele, die sich von der ausgezeichneten Stimmung hier in Ballybofey überzeugen wollen. Gäste- solange sie auch Tickets kaufen- sind immer herzlich willkommen.


Interview 3 : Vom Stock zum Jungbrunnen. Gerds 72 Frühling
Moin Moin,
Meine Herren aus dem schönen Irland ich grüße euch aus dem Irischen- Pub neben mir sitzt die Finnische Legende Gerd Froebe.
Felix Sturm: Grüß dich Gerd ich sag einfach mal du nach so eine langen Zeit ist es für dich ja kein Problem:

Gerd:
Na klar Felix, ist schon was her das wir zuletzt mal ein Bierchen getrunken haben.
Finnland ist schon lange her.

Felix: So Gerd du gehst jetzt in deine 71 Saison. Eine Unglaublich Zahl. Respekt erst mal dazu wie fühlt man sich als einer der zum alten Eisengehört.

Gerd :
Am Stock muss ich noch nicht gehen, falls du das meinst. Aber es stimmt schon. Ich habe so einige Teammanager kommen und gehen gesehen. Aber hier in Irland wächst etwas richtig starkes heran.

Felix : Ok . Du hattest deine größten Erfolge in Finnland bei Haka in 46 Saison holtest du 5 Meisterschaften (davon 4 hintereinander), 8 Vize-Meisterschaften, 7 Pokalsiege (davon 4 hintereinander). Aber nie hast du das Double erreicht wieso?

Gerd:
Gute Frage, an Chancen hat es nie gemangelt. Es war wohl der FMO-Gott der etwas dagegen hatte.


Felix: Ok lassen wir gern so stehen. In Finnland bis du mit Haka nach 3 Saison in Liga 1 aufgestiegen und nach 6 Saison in Liga 1 Meister geworden und nach 19 Saison Pokalsieger. Wieso hat es in Irland nach kurzen abstieg mit Dublin Bohs und Wechsel zu Dublin United es noch zu keinem Titel gereicht? Nach 23 Saison wird es doch mal Zeit oder?

Gerd :
Da hatte bis jetzt unser Doppel D ( Dundalk und Derry) immer etwas dagegen. Die Liga ist sehr stark und dem team fehlte am Ende immer die Ausdauer den Platz zu halten.

Felix: International könntest du in 70 Saison nichts gewinnen für keins der Länder, muss lag es immer am Team oder hast du International einfach nicht die richtige Einstellung?

Gerd:
Ach das leidige Thema Woran liegt es das ein Team das besser ist nicht gewinnt.
Wir haben in Finnland und auch in Irland viele Spiele gewonnen , die wir laut Stärkerückstand überhaupt nicht gewinnen konnten. Aber andersrum gingen auch viele Heimspiele bei Überlegenheit verloren. Oft fehlte am Ende nur ein Punkt zum Weiterkommen.
In einer Saison haben wir die Gruppenphase mit 11 Punkten nicht überlebt.

Felix : Kommen wir zu deinem Team . Alters Durchschnitt ist laut Datenbank 24 und Stärke 86. Reicht sowas denn für eine Titel - National sowie International.

Gerd :
nein für Irland reicht das nicht lange nicht und international erst recht nicht.
Es ist schwer mit einem kleinen Stadion hier die Gelder für ein gutes Konkurenzfähiges Team zu erwirtschaften, wenn man die Gruppenphase der EL nicht überlebt, bzw. nicht erreicht.


Felix: Mit Brad Densham ( Rv ) und Ricadro Whelan (ZM) hast du 2 Talente kann man sie auf lang halten oder eher weniger?

Gerd:
Mit Brad konnten wir uns jetzt einigen. Er wird noch bis Juni bei uns bleiben. Auch Ricardo hat noch einen Vertrag bis Mai. Was danach kommt wird die Zukunft zeigen. Der Jugendkader ist zur Zeit auch nicht der Brüller, also werden wir uns wohl auf dem TM nach guten jungen Spielern umschauen müssen.

Felix: Zum Schluss, viele Enkelkinder oder Bruder oder Söhne oder Verlorene Kollegen sind jetzt in Irland. Hoffst du es wird wie früher oder hast du deine bedenken.

Gerd:
Bei einigen meiner Kollegen in Irland bin ich froh sie wieder in meiner Nähe zu wissen. Sie beherschen ihren Job und wechseln den Verein nicht, wenn in einem anderen Land mal ein paar bessere Spieler sind oder die angeblichen Perspektiven besser sind. Aber man nimmt sich ja selber mit, und so wird dann nach einer verkorksten Saison wieder Verein gewechselt.
Aber es sind nicht nur die neuen Manager, vor allem die alten irischen Hasen, die Saison für Saison sich hier für unsere Länderpunkte den A... aufreißen. Sie haben Irland zu dem gemacht, was es jetzt ist. Und damit meine ich nicht nur unsere Erfolgsteams aus Dundalk und Derry und Kilkenny.
Auch Ante , Matthias, Marcus und vor allem Clemens. Er ist seit 2011 in Galway und macht einen tollen Job. Was mir in Irland und Finnland immer am Herzen lag ist der Umgangston im Stammtisch. Großes Lob an die Iren.



Felix: Was sagst du zur Rückkehr von Daniel Alberty und seiner schweren Aufgabe in Fingal und deiner Niederlage gegen Ihn?

Gerd:
Gut die Niederlage Anfang der Saison war schon schmerzhaft. Wurde mir ja fast eine Woche lang täglich aufs Butterbrot geschmiert. Aber im Rückspiel haben sich meine Jungs dann nicht nochmal die Schmach gegeben.
Daniel hat die EL mit den Möglichkeiten die er hatteganz gut gemeistert. Nun kann er in der nächsten Saison mit Athlone United einen Neuanfang machen.

Felix : Deine Ziele in dieser Saison und in den nächsten 3 Jahren ?

Gerd:
Nach dieser Saison bin ich wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Das Saisonziel wurde nicht erreicht. Angepeilt wurde Platz 3 und nur mit Mühe wurde der EL Startplatz noch gerettet.
Auch für die nächste Saison ist die Gruppenphase fest eingeplant. Und für die weitere Zukunft ist ein größeres Stadion geplant. Hierfür muss aber erst mal das nötige Kleingeld erwirtschaftet werden.


Felix: Lieber Gerd ich danke dir für deine Ehrlichen Worte und Wünsche dir viel Erfolg

Gerd:
ja, war schön dich zu sehen, und denk dran den Deckel zu bezahlen. :)


Interview 1 : Herr Theis will noch nicht an MAXimum.
Moin Moin,
meine Herren aus dem schönen Irland.
Ich grüße euch aus dem Irischen-Pub, neben mir sitzt Maximillian Theis von den Longford United.

Felix Sturm: Grüß dich Maximillian ich sag einfach mal du wenn es dir nichts ausmacht.


Max: [Lacht] Natürlich können wir uns duzen, wir kennen uns ja schon seit einigen Jahren.

Felix: So Max, Du gehst jetzt in deine 23. Saison. Und bist der Enkel von Erik Gerets aus FC Turku (Finnland). Erik holte in 24 Saison 4-mal den Pokal wurde 3 mal 3 Meister. Aber schaffte International nie was großes und auch nie das Finnische-Double. Was unterscheidet Euch? Und wie weit seit ihr Euch ähnlich?


Max: Tja, was unterscheidet uns? Einge gute Frage, eigentlich nicht viel. Wir sind fast identische Manager bzw. Trainertypen. Erik war, aufgrund seiner langen Tätigkeit bei Turku, natürlich sehr erfahren. Ihm habe ich viel zu verdanken. Er hat mir viele Sachen beigebracht.

Felix: Noch eine kurze Frage zu deiner Vergangenheit. Du warst 18 Saison bei Croatia Spilt, und nun seit 5 Saisons bei Longford United. Wieso die Auszeit und dann der Wechsel?


Max: Ich habe mich über sehr viele "geschobene" Spiele aufgeregt, deshalb habe ich dann irgendwann die Reißleine gezogen, da ich keine Freude mehr an meiner Tätigkeit bei Croatia Split hatte. Aber der Reiz kam zurück, deshalb der Neuanfang in Irland.


Felix : Ok, aber Du warst mit Split auf einem guten Weg und Croatia Split wurde in deiner Zeit bei Longford 3x Meister und einmal Vizemeister. Mit Dir nur 1 Ligapokal in der zweiten Liga und der Aufstieg in die erste Liga. Wärst Du lieber nie aus Spilt weggegangen?


Max: Felix, der Vergleich hinkt aber gewaltig. Meine Philosophie ist der solide wirtschaftliche bzw. mannschaftliche Aufbau. Und das dauert nun seine Zeit. Bitte die nächste Frage.

Felix: Wie sehen Deine Ziele bei den Longfords aus?


Max: Naja zu Beginn meiner Amtszeit habe ich den Fokus auf die Konsolidierung einiger Bereiche gelegt. Zum einen das gesunde finanzielle Grundgerüst, der Aufbau einer neuen hungrigen Mannschaft und natürlich die Intensivierung der Jugendarbeit. Und in den genannten Sektoren haben wir hervorragende Fortschritte gemacht. Langfristiges Ziel soll die Etablierung in der ersten Liga sein.

Felix: Ok. Nach der 6-0 klatsche beim Freundschaftsspiel gegen Kilkenny sag ich mal zum Saisonsstart gab es eine Siegesserie und Du bist mit 66 Punkten in der II Liga jetzt schon sicher Aufsteiger. Hat das 6-0 gezeigt wo du anpacken muss um in der II Liga eine Rolle zu spielen?


Max: Nein absolut nicht. Es war halt ein Freundschaftsspiel. Daraus Rückschlüsse für den Ligaalltag zu ziehen halte ich für falsch.

Felix: Platz 1 ist dir sicher! Wie viel Luft nach oben hast du noch und wie sieht das Jahr in Liga 1 aus?


Max: Platz 1 ist uns sicher?! Wie kommst Du darauf? Es sind noch einige Spiele zu bestreiten und die Fingal Ravens warten sicherlich nur darauf, dass wir in eine Schwächephase geraten. Ich kann nur mahnend meine Worte immer wiederholen: "Abgerechnet wird zum Schluss!"

Felix: Du hast 13 verschiedene Nationalitäten in Deinem jungen Team, ist das ein Vorteil oder Nachteil?


Max: Weder noch. Wir haben keinerlei Verständigungsprobleme, wenn Du darauf hinaus möchtest.
Wir sind eine homogene Truppe, wobei der Kern der Jungens schon seit einigen Saisons zusammen spielt.

Felix: Kommen wir zu Deinem Kader Frederic Bonnaire ( RV ) und Niko Dietz (ZM) und Gudbrand Meyer (MS) hast du 3 Talente kann man sie auf lang halten oder eher weniger? Wobei Bonnaire einen kurzfristigen Vertrag hat.


Max: Über Vertragsdetails und weiteren Planungen werde ich keine Auskünfte geben. Wir sind in Gesprächen.

Felix: Wer ist Dein stärkster Konkurrent in Liga 2, alles redete von einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Dir und Nassah von Dublin Knights?


Max: Mir war klar, dass es einige Vereine geben wird die um den Aufstieg mitspielen werden. Nur von den Knights und uns zu sprechen halte ich doch dann für zu vermessen.

Felix: Schafft Nassah noch den Aufstieg sind 4 Punkte bei 6 Spielen?


Max: Man wird es sehen. Im Fußball ist alles möglich. Die Knights haben eine gute und junge Truppe. Vielleicht wäre aber der Aufstieg diese Saison noch zu früh.


Felix: Nassah antwortet auf keine Fragen ist sein Ego zu groß?


Max: Puh... Felix das solltet ihr ihn selber fragen. Schließlich seid ihr der Reporter.


Felix: Was sagst du zur Rückkehr von Daniel Alberty und seiner schweren Aufgabe in Fingal?


Max: Daniel hat sich bisher wacker geschlagen. National wie international. Ich bin gespannt, ob er Fingal auch in der nächsten Spielzeit in der Erstklassigkeit halten kann.


Felix : Deine Ziele in den nächsten 3 Jahren ?


Max: Aufstieg in die erste und Nichtabstieg aus der wirklich starken 1. Liga.


Felix: Dein Stadion ist fertig mit 43500 Plätzen. Wann wird ausgebaut?


Max: Sobald der Platz nicht mehr ausreicht.


Felix: Wie siehst du die Entwicklung in Irland, werden viele kommen um den kurzen Erfolg zu haben oder hoffst du auf Manager die langfristig planen?


Max: Wichtig ist, dass die etablierten Vereine mit Managern besetzt sind die langfristig planen Und das ist in Irland der Fall. Von daher sehe ich positiv in die Zukunft.


Felix: Lieber Max ich danke Dir für deine ehrlichen Worte und wünsche Dir viel Erfolg. Noch paar Worte an die Fans oder Spieler und Konkurrenz in Liga 1.


Max: Wir werden weiterhin seriös und hart arbeiten und Longford auf kurz oder lang auf die internationale Bühne bringen. Das haben sich unsere treuen Fans redlich verdient. Mach s gut Felix.


Pressemitteilung
Rainer Eisenschuh, seines Zeichens Chefreporter mehrerer FMO-Sportzeitungen, scheint sich bei der Ausübung seines Berufes ernsthafte Verletzungen zugezogen zu haben. Nach Augenzeugenberichten hat er heute den Trainingsplatz des Vereins Kilkenny United betreten, um über den Neuzugang Vincent Pascual zu berichten. Erst kürzlich hatte Eisenschuh in einem Artikel von Irisch Sports an Luis Rocha, dem zuvor verpflichteten Innenverteidiger, kein gutes Haar gelassen und diesen sogar als "Dickerchen" bezeichnet.
Was heute dann genau passiert ist scheint unklar. Jedoch wurde Eisenschuh nach ca einer Stunde in einem Krankenwagen vom Vereinsgelände abtransportiert. Seine Lippen waren geschwollen, die Nase blutete stark und sein linkes Auge zierte ein leuchtendes Veilchen.
Wer für den Zustand des Reporters verantwortlich zu machen ist konnte nicht ermittelt werden. Er selbst sagte: "Ich wurde in die Umkleidekabine gelockt und dann wurde es dunkel. An mehr erinnere ich mich nicht, und das ist glaub ich auch gut so."
Während Eisenschuh ins nächstgelegene Krankenhaus gefahren wurde sah man Rocha, Pascual und Manager Dew Tullamore feixend und zufrieden grinsend am Rand des Trainingsplatzes zusammenstehen.
Der Verein Kilkenny United wünscht Herrn Rainer Eisenschuh hiermit gute Besserung.


Irlands Teamzugehörigkeitsrangliste- Manager
Das Konstanz in der Führungsriege eine wichtige Grundlage für den Erfolg eines Fussballclub´s ist, sollte inzwischen bekannt sein. Aus nicht aktuellem Anlass folgt hier eine Auflistung aller irischen Erstligamanager nach ihrer jeweiligen Teamzugehörigkeit:

1. Martin Hanke FC Waterford 67 Saisons
2. Clemens Ahlers Galway Athletic 62 Saisons
3. Georgios Papandreou Dundalk 49 Saisons
4. Ante Portas Cork Rebels 30 Saisons
5. Gerd Froebe Dublin United 25 Saisons
6. Daniel Müller Galway Tribesmen 20 Saisons
7. Markus Falb Ballybofey Harps 17 Saisons
8. Nils Müller Derry United 14 Saisons
9. Matthias Tiez Cork Youth 10 Saisons
10. Dew Tullamore Kilkenny United 8 Saisons
Willi Wilhelm Drumcondra Reds 8 Saisons
12. Maximilian Theis Longford United 7 Saisons
David Ratz Waterford Blues 7 Saisons
14. Emil Steinberger Dublin Rovers 5 Saisons
Nassah Muab Dublin Knights 5 Saisons
16. Julius Gaius Cäsar Dublin Athletic 2 Saisons
17. Aaron Höhne Fingal Tigers 1 Saison


Ruhe vor dem "Sturm"?
Felix Sturm scheint sich in der Entzugsklinik wohlzufühlen.
Was soll er auch machen, wenn er wieder einmal zusehen muss, wie Alberty ein vielversprechendes Team kaputttrainiert hat.
Nun folgt der 257 zigste Anlauf über den Abstieg zum Aufstieg und für Felix Sturm der 256 zigste Entzug.
Es waren noch die guten, alten Zeiten, als Sturm noch der erfrischende Enthüllungsreporter war und hinter jeder versehentlichen Falschaufstellung eine Verschwörung witterte. Als Sturm noch nur in Großbuchstaben und mit Schaum vorm Mund Wörter benutzte die mit **** BEEP nicht durch die Benimmregeln kamen.
Und nun? Tristesse und junge kaputttrainierte Spieler ohne Perspektive.
Ein Alberty der lustlos Kohle als Trainer einstreicht und Weisheiten von sich gibt, bei denen mein Opa schon verächtlich abgewunken hat.
Tja, was ist von so einem ewig gestrigen möchtegern Erfolgsteam Sturm/Alberty noch zu erwarten?
Wir Irländer werden es wie immer mit der uns eigenen Ruhe und dem uns eigenen Humor weiter beobachten.
Aber zugegeben, die Interviews von Felix Sturm waren immer gut und fair.
Ihr Starreporter Sören Henning Jr.


Interview 5: Die Hoffung des Jungbrunnen aus Waterford
Moin Moin,
Mein Herren aus dem schönen Irland. Ich grüße euch aus dem Irischen-Pub. Neben mir sitzt der David Ratz von den Waterford Blues.

Felix Sturm: Grüß dich David ich sag einfach mal du auch wenn es dir was ausmacht. :

David: Hallo Felix. Ich sehe das nicht so kritisch. Das Du geht schon in Ordnung.

Felix: So David du gehst jetzt in deine 5 Saison und bist der Sohn von David Ratz Sr. aus Capital Helsinki (Finnland). Ratz Sr. holte in 24 Saison 1 mal den Pokal wurde 1 mal Vizemeister, aber schaffte International nie was und war immer nur Mittelmaß. Was Unterscheidet euch? Und wie weit seid ihr euch ähnlich?

David: Die größte Ähnlichkeit zwischen uns liegt darin, dass wir beide eine Mannschaft mit jungen hungrigen und talentierten Spielern aufbauen bzw. aufgebaut haben und das Feld von hinten aufräumen.


Felix: Noch eine kurze Frage zu deiner Vergangenheit? Dein Vater war im größten finnischen Skandal überhaupt beteiligt. Man hat Angst dass es vor 3 Saisons auch bei dir der Fall der Manipulation war?

David: Der größte finnische Skandal? Ich weiß gar nicht was du meinst. Aus unserer Sicht, lief damals alles fair ab. Welche Manipulation vor 3 Saisons meinst du?

Felix: Wir reden vom (Zwangs)Abstieg aus der 2.Liga und dann 1.jahr später Platz 7. Und dann auf einmal Aufstieg? Was sagst du zu diesen Vorwürfen? Wieso es nicht zum zwangsabstieg vor 3 Jahren kam?

David: Es wäre kein Zwangsabstieg gewesen, sondern ein rein sportlicher Abstieg. Da es jedoch in Irland nur 2 Ligen gibt, konnten wir nicht absteigen. Das Team befand sich im Aufbau und wir wussten von Anfang an, dass die ersten Saisons schwierig werden würden, haben uns jedoch hiervon nicht blenden lassen und sind unseren Weg weiter gegangen. Dieser kontinuierliche Weg hat dann dazu geführt, dass sich nach und nach auch der sportliche Erfolg eingestellt hat.

Felix: Ok .Wir lassen es so stehen aber werden das weiter verfolgen. Diese Saison hast du trotz größten Etat von allen Aufsteigern nur Platz 15 erreicht. Musst du aufpassen nächstes Jahr nicht abzusteigen?

David: Deine Informationen sind nicht korrekt. Den größten Etat hatte mit ganz weitem Abstand Ballyshanon bzw. Fingal Tigers. Das Drummconda Reds die Saison so weit oben abgeschlossen hat, ist aus unserer Sicht nicht nachvollziehbar, da das Team wesentlich schwächer ist.
Unser Ziel war der Klassenerhalt und den haben wir relativ sicher geschafft. Die Angst, dass wir dieses Jahr absteigen, haben wir überhaupt nicht. Wir haben vollstes Vertrauen in unsere Jungs.

Felix: Wie sehen deine Ziele bei den Waterford aus?

David : Diese Saison würden wir gerne auf Platz 10 abschließen. Die nächsten Saisons wollen wir uns weiter entwickeln und in den Top ten etablieren. Langfristig wollen wir unter die Top 6 kommen um auch international die irrischen Farben zu vertreten.

Felix: Ok. In der ersten Saison hast du nicht wirklich einen klaren Sieg eingefangen. Und man muss sagen bei 48:67 ist ein Sturm nicht Top und deine Abwehr eher ein Flop? Musst du da mehr Geld in die Hand nehmen?!

David: Überhaupt nicht. Die Jungs sind noch jung und lernfähig. Ich bin mehr als zufrieden und das wird sich in den nächsten Saisons schon einpendeln.

Felix: Wie viel Luft nach oben hast du noch und wie sieht das 2 Jahr in Liga 1 aus?

David: Wir haben noch jede Menge Luft nach oben, da das Team sich noch im Aufbau befindet und jeder einzelne Spieler von Tag zu Tag stärker wird.

Felix: Du hast 16 Nationen in deinem jungen Team. Du hast eine echte Söldner Truppe? Der irische Nationaltrainer Dirk Schneider braucht also nicht zu einem Spiel von dir zu kommen. Die ganzen Nationen ist das eher Vorteil oder Nachteil?

David: Das mit den Nationen ist mir relativ egal. Das wichtigste ist eine homogene Truppe beisammen zu haben und dieses ist der Fall. Mittlerweile habe ich auch einen Iren in meinem Team. Ein noch sehr junger und hoch talentierter Spieler, der zukünftig noch auf sich aufmerksam machen wird.

Felix: Fehlt es in Irland an Talenten oder werden sie zur den schnellen Pfennig und rum schnell verkauft? Oder warum Spielt wirklich nicht mal 1 Spieler aus Irland für dich?

David : Der Jugendkader war bis dato noch nicht soweit um gute Spieler hervor zu bringen. Mittlerweile spielt ja ein Ire bei mir im Team und du wirst noch jede Menge positives von diesem Jungen hören.

Felix: Kommen wir zu deinem Kader du hast mehr als 3 Talente kann man sie auf lang halten oder eher weniger? Wobei paar Verträge kurzfristig sind. Aber mit den Top Talenten wurde wie ich sehe verlängert? (Nebenbei angespielt wieder kein Irisches-Talent dabei.

David: Der Kader und alle Spieler können gehalten werden. Der ein oder andere Spieler wird noch ausgetauscht und hierdurch der Kader punktuell verstärkt.

Felix: Wer wird dein stärkster Konkurrent in Liga 1 um den Abstieg sein, alles redet von einem Kopf an Kopf rennen zwischen dir und Maxi von Longford?

David : Ich glaube, dass weder Maximilian noch ich absteigen werden. Ich glaube, dass Fingal Tigers und Ravens und St Patrick Athletc es schwer haben werden, die Klasse zu halten.

Felix: Ok . Aber Maxi sagt in seiner ersten Saison im Oberhaus wird er schneller Save sein als du?

David: Das glaube ich nicht, dass Maximilian dies gesagt hat, dafür kennen wir uns nur zu gut ;).

Felix: Wer wird eher Fahrstuhlmannschaft Maxi oder du?

David: Keiner von uns wird eine Fahrstuhlmannschaft werden, dafür arbeiten wir viel zu akribisch und intensiv an der
Permanenten Weiterentwicklung unser Mannschaften.

Felix: Was sagst du zur Rückkehr von Daniel Alberty und die schwere Aufgabe die er in Fingal hatte? Er hat jetzt ja bei Atholne United unterschrieben weil sie bei Fingal größenwahnsinnig geworden sind nach Erreichen der EL und sie noch mehr Kohle in den Kader stecken wollten (Dazu in den Tagen mehr)

David : Ich fand es sehr lobenswert, dass Daniel die Mannschaft übernommen hat, damit der Verein Irland bestmöglich international vertreten hat, obwohl der Vorgänger den Verein ruiniert hat.
Ich hoffe, dass Daniel jetzt langfristig bei Athlone United bleibt und sich dort eine gute Manschaft aufbauen wird.

Felix: Deine Ziele in den nächsten 3 Jahren ?

David: Etablierung in der einstelligen Tabellenregion.


Felix: Dein Stadion ist diese Saison fertig mit 43500 Plätzen. Wann wird noch grösser ausgebaut?

David: Zur Zeit ist die Kapazität des Stadions mehr als ausreichend. Bis wir über den Ausbau / Neubau nachdenken,
werden noch einige Saisons vergehen.


Felix: Wie siehst du die Entwicklung in Irland, werden viele kommen um den kurzen Erfolg zu haben oder hoffst du auf Manager die langfristig planen?

David: Ich glaube, dass immer mal wieder ein Trainer kommt, versucht kurzfristig Erfolg zu haben und nach ein paar Saisons verschwinden wird.
Die meisten Manger sind ja schon langfristig bei Ihren Vereinen und ich glaube, dass diese Irland noch lange erhalten bleiben.

Felix: Lieber David ich danke dir für deine Ehrlichen Worte und Wünsche dir viel Erfolg. Noch ein paar Worte an die Fans oder Spieler und Konkurrenz in Liga 1.

David: Ich danke Dir Felix für das Interview. Ich wünsche allen eine erfolgreiche Saison und allen Vereinen, die unser Land international vertreten, den größtmöglichen Erfolg.
Meinen Fans danke ich für die Unterstützung in der Vergangenheit und hoffe das wir auch weiterhin so suportet werden.


Interview 4: Auch bei ANTE sind alle guten Dinge 3!
Moin Moin,
Mein Herren aus dem schönen Irland ich grüße euch aus dem Irischen- Pub neben mir sitzt der Ante Portas von den Cork Rebels und neuer Pokalsieger.
Felix Sturm: Grüß sie sich Herr Portas und ich Gratuliere ihnen erst mal zum ersten Pokalsieg ihren doch Jungen Karriere.

Herr Portas:Vielen Dank. Es war ein hartes Stück Arbeit bis hierhin, aber mit etwas Glück und Können meiner Truppe hat es doch gelangt.

Felix: Erst mal sag ich jetzt DU Ante, ich bin Felix Prost. Kommen wir zum Pokalsieg. Was für ein Finale!! 2:1 gegen dem dies Jährigen Vize-Meister aus Kilkenny United (auch da GW an Dew Tullamore). Hast du dran geglaubt? Weil Dew hat ja schon Erfahrung mit Pokalsiegen.

Ante:Es war ein enges Spiel. Beide Teams sind ungefähr gleich stark. Dew hätte es auch verdient, aber nach 2 Pokalfinalniederlagen waren wir einfach an der Reihe. Das ganze Umfeld und auch der Vorstand haben sich nach den Titel gesehnt. Die Erwartungshaltung war entsprechend hoch. Umso glücklicher sind wir, dass wir endlich den Pott in unserer Vitrine haben.

Felix: Oh ich merke die Stimme leidet immer noch. Zuviel gefeiert oder seid ihr noch dran. Weil es ist der erste Erfolg nach 37 Saisons. Feiert man diesen hier dann besonders.

Ante:Wir feiern hier jeden Erfolg als wäre es unser letzter. Auch unsere Ligapokalsieg-Ferien waren legendär, doch diese Feier hat alles in den Schatten gestellt. Insbeondere unsere Fans sind hier in den Vordergrund zu stellen.

Felix: Das Sprichwort sagt: Alle guten Dinge sind drei. Ante dreimal im Finale 2-mal gegen Dundalk verloren (Saison 2/16 0:3 - Saison 6./16 2:3). Als Dundalk rausflog hast du dir dann gesagt: Jetzt oder nie?

Ante:Ja das stimmt. Immerhin haben wir Dundalk in einem dramatischen Elfmeterschießen besiegt. Als dann noch Derry aufgrund einer zweifelhaften Schiedsrichterentscheidung seitens FMO aus dem Wettbewerb geflogen ist, war klar, dass so eine Gelegenheit nicht so schnell noch einmal kommt. Danach war auch die Losfee ein wenig auf unserer Seite. Aber Glück gehört im Fußball dazu.

Felix: Kommen wir zur letzte Saison es war deine bist jetzt Beste 4Platz (22Sieg - 5Unentschieden - 7 Niederlagen) und natürlich der Pokalsieg. Wird es mal Zeit Platz 1 anzugreifen? Weil die letzte Meisterschaft (und einzige liegt 55 Saisons zurück) ist lange her. Wird es nicht mal Zeit und eine Wach Ablösung an der Spitze?

Ante:Wir backen hier in Cork realistische Brötchen. Zu meinem Amtsantritt wurde mit dem Vorstand verhandelt, dass wir hier einen Weg mit Jugendspielern gehen. In unserer Satzung ist festgezurrt, dass wir maximal 3 nicht Jugendspieler im Kader haben dürfen. Somit ist unser Potential begrenzt. Es ist aber der einzig mögliche Weg für diesen Verein. Ja das Ziel ist Meister zu werden, jedoch der Zeitstempel ist hier nicht festgezurrt.

Felix: Wie sehen deine Ziele allgemein bei den Cork Rebels aus? Du gehst ja in deine 29 Saison bei Cork davon bist du 1 Abgestiegen aber 2-mal auf. Und konntest in der 2Liga 7mal den Ligapokal gewinnen. Und den Ligapokal sogar 4 und 3 malt hintereinander. Wieviel Luft hast du noch nach Oben?

Ante :Mein Ziel ist es irgendwann ein Team aus auschließlich eigenen Jugendspielern zu haben und damit die Meisterschaft zu gewinnen. Die Luft nach oben ist somit stark von meinem Jugendkader abhängig.

Felix: Du hast nur 8 Nationen in deinem Team. Du hast eine echte Irische Truppe? Der irische Nationaltrainer Dirk Schneider ist frohe zu sehen was du für Talente vorbringst. Ist die Jugendarbeit da eher Vorteil oder Nachteil?

Ante:Von den 8 Nationen sind 5 Sieler dabei die unsere Jugendakademie durchlaufen haben. Es gibt somit keine Sprachbarrieren. Der Nationaltrainer ist in ständigen Austausch mit uns und ist froh, dass wir ihm immer taktisch und spielerisch auf höchstem Niveau geschultes Spielermaterial nachliefern.

Felix: Kommen wir zu deinem Kader du hast mehr als 4 TOP Talente kann man sie auf lang halten oder eher weniger? Die Rede ist von:
IV Ryan Kenny 17 Jahre (72)
LM Jack Carre 19 Jahre (78)
RM Mattew Reid 17 Jahre ( 72)
Und das unglaubliche Talent MS ADAM Brady 19 Jahre ( 80).
Kann man diese Jungen wilden Halten?
Und was ist mit TO Charlie Townsend 23 Jahre (91) sein Vertrag läuft aus.

Ante :Alle Spieler sollen gehalten werden. Die Spieler wissen, dass wir sie hier fördern können und das sie hier international spielen können.

Felix: Wer wird dein stärkster Konkurrent in Liga 1 um die EL Plätze sein. Und warum ?

Ante :Da gibt es einige! Derry und Dundalk spielen sicherlich die Meisterschaft wieder unter sich aus, aber dahinter gibt es viele Mannschaften! Um einige zu nennen: Kilkenny United, Dublin United und Galway Athletic! Natürlich muss ich auch Cork Youth nennen, aber unser Fans sind ja mit deren Fans nicht so grün, daher seien sie nur erwähnt. Aber selbst dahinter gibt es tolle Mannschaften, wie bspw. die Harps, die Tribesmen und FC Waterford. Es ist somit nicht selbstverständlich eine EL Quali Platz zu erreichen. Im übrigen bin ich der Meinung, dass in St Patricks ein enormes Potential schlummert!

Felix: Ok . Du bist diese Saison sicher in der Gruppenphase der EL. Heißt zu deine bis jetzt Gewinn von 40 Euro kommen noch mehr dazu. Investierst du es in den Kader?

Ante:Von diesen 40 Mio sind 14 Mio durch Transferüberschuss erwirtschaft. Zudem wird das Geld verwendet, die Jungs zusammenzuhalten. Es ist diese Saison daher keine weitere Investitionen in die Mannschaft geplant.

Felix: Wie weit glaubst du oder kommst du in der EL?

Ante:Es muss das Ziel sein zu überwintern und möglichst viele Punkte für die LW zu holen!

Felix: Glaubst du Irland kommt in der Länderwertung höher. Wenn ja wieviel Anteil kommt diese Saison vom Cork?

Ante:Da die magische Grenze immer bei 10 LW Punkten liegt, hoffe ich, dass ich mindestens 5 Siege holen kann! Persönlich ist es aber egal, wer wieviel Anteil hat. Wenn alle ihr bestes geben, kann es in der LW über kurz oder lang nur nach oben gehen!

Felix: Fingal mit Trainer Daniel Alberty war letzte Jahr Pokalsieger und hat alles versucht aber nichts gerissen in der EL. Was glaubst du war Fingal Fehler? Kannst du aus seinen Fehlern lernen wenn er was falsch gemacht hat.

Ante:Fingal hat das Pokalfinale gegen Dundalk verloren. War aber durch die CL Teilnahme von Dundalk qualifiziert.
Fingal hatte eine schwere Gruppe und es ist normal, dass man bei der ersten Teilnahme noch viel zu lernen hat. Aber sie haben alles gegeben! Das ist aller Ehren wert. Ich aknn mir aber hier nicht viel abschauen, außer das ich etwas offensiver aufstellen werde.

Felix: Deine Ziele in den nächsten 3 Jahren ?

Ante :Ich möchte jede Saison unter die besten 6 Teams Irlands kommen und meine Jugendspieler weiter integrieren. Zudem ist eine weitere LP Endspielteilnahme wünschenswert.

Felix: Dein Stadion ist fertig mit 43500 Plätzen. Wann wird noch grösser ausgebaut? Weil in der EL würden es jetzt noch mehr Einnahmen dadurch geben.

Ante:Ich habe 10 Saisons meinen Baukredit abgezahlt. Ich werde jetzt nicht gleich wieder ein neues Stadion bauen. Aber in 3-4 Saisons kann es soweit sein.

Felix: Wie siehst du die Entwicklung in Irland, werden viele kommen um den kurzen Erfolg zu haben oder hoffst du auf Manager die langfristig planen?

Ante:Den kurzfristigen Erfolg kann man hier nicht mehr haben, da dafür die Top 6-8 Mannschaften mittlerweile zu stark sind. Daher kann ich es mir vorstellen, dass es einige versuchen werden, aber es wird nicht funktionieren (unter der Vorraussetzung, dass die Ligazusammensetzung ungefähr gleich bleibt)

Felix: Lieber Ante ich danke dir für deine Ehrlichen Worte und Wünsche dir viel Erfolg. Noch paar Worte an die Fans oder Spieler und Konkurrenz in Liga 1 oder sogar an Europa.

Ante:Liebe Fans ich wünsche mir, dass wir unter dem Motto: "In Europa kennt uns keine Sau" richtig für Furore sorgen!


Felix: Super das lassen wir so stehen. Und ich danke dem Pokalsieger aus Irland das er sich gemeldet hat für das Interview.


Interview 2 : Das unnötig komplizierte Interview mit N.Muab
Moin Moin,
Mein Herren aus dem schönen Irland ich grüße euch aus dem Irischen- Pub neben mir sitzt die Nassah Muab von den Dublin Knights.
Felix Sturm: Grüß dich Nassah ich sag einfach mal du wenn es dir nichts ausmacht.

Nassah: Geht schon in Ordnung Felix

Felix: So Nassah du gehst jetzt in deine 4 Saison. Und ist der Zwilling von Hassan Baum aus Nijmegen. Hassan holte in 34 Saison 3-mal den Pokal würde 2 mal 3 Platz. Und schaffte nach seinem unglücklichen Abstieg 10/11 sofort denn Aufstieg und würde Vize-Meister. Was Unterscheidet euch? Und wie weit seid ihr euch ähnlich?

Nassah: Um das mal endgültig klar zu stellen. Hassan ist nicht mein Zwillingbruder! Ähnlich ist nur unser Werdegang. Wir haben beide in der zweiten Liga begonnen.

Was noch kommt wird sich zeigen.

Felix: Naja also meine Quellen sagen was anderes . Und wir bleiben einfach bei Zwilling die Ähnlichkeit ist auch verblüffend .Wie sehen deine Ziele bei den Knights aus?

Nassah : Die Manipulationen in der 2.ten Liga auf die Spur kommen. Das müsste Dir eigentlich gefallen. Nicht wahr, Felix?

Felix: Ok. Aber nur weil du weit weg vom Platz 1 bist reden wir noch lang nicht von Manipulation. Aber ich bleib dran. Keine Sorge. Kommen wir zur Saison. Nach der 7-1 klatsche sag ich mal zum Saison Start gab es noch eine 4-0 Niederlage und die erstaunlich viele Verletzte? Jetzt scheint das Team sich gefangen zu haben. Wie kam es zu diesen hohen Niederlagen?

Nassah : Das lag weniger an unserer Mannschaft, als an den Gegentoren.

Felix: Platz 9 hast du jetzt. Wie viel Luft nach oben hast du noch?

Nassah: Keine

Felix: Oder kann es auch daran liegen das du 13 Nationen in deinem doch jungen Team hast?

Nassah: Nein.

Felix: Fehlt es in Irland an Talenten oder werden sie zur den schnellen Pfennig und rum schnell verkauft?

Nassah : Talente gibt es genug. Alle Mannschaften der irischen Liga investieren viel in die Jugendarbeit. Leider werden die Nachwuchskünstler mit zu viel Geld und Versprechungen von der Insel gelockt.

Felix: Kommen wir zu deinem Kader Korney Stelnow ( Lv ) und Callum Burton (RM) hast du 2 Talente kann man sie auf lang halten oder eher weniger? Wobei Burton einen langfristigen Vertrag hat.

Nassah: Wenn sich in der nächsten Saison nicht frühzeitig eine positive Entwicklung abzeichnet werden einige Spieler den Verein verlassen müssen

Felix: Wer wird dein stärkster Konkurrent in Liga 2 sein alles redet von einem Kopf an Kopf rennen in den nächsten Jahren zwischen dir und Maximillian Theis von Longford United?

Nassah : Alle Vereine sind Konkurrenten. Da gibt es keine Laufkundschaft. Und wer ist eigentlich dieser Maxi?

Felix: Naja Maxi sagt das gleiche über dich. Ihr Seit euch so nah und doch so fern. Was sagst du zur Rückkehr von Daniel Alberty und seiner schweren Aufgabe in Fingal?

Nassah: Es hätte schlechter laufen können. Die nächsten Saisons werden es zeigen. Die Frage die ich mir stelle ist: Ob der Herr Alberty es mal schafft langfristig einen Verein ins Positive zu steuern vermag.

Felix : Deine Ziele in den nächsten 3 Jahren ?

Nassah: Nicht absteigen.

Felix: Aus Liga 2?? Naja , den Humor hast du nicht verloren wie es aussieht. Wann können wir damit Rechnen das die Stadion arbeiten fertig ist?

Nassah: Das wird sich sicherlich noch über mehrere Saisons hinziehen. Es gibt Probleme mit den statischen Berechnungen der Tribünendächern.

Felix: Wie siehst du die Entwicklung in Irland, werden viele kommen um den kurzen Erfolg zu haben oder hoffst du auf Manager die langfristig planen?

Nassah: Manager die längerfristig planen sind für jede Liga lebenswichtig. Leider hat der irische Verband keine Einflussmöglichkeit auf "shouterhopper"
Teilweise gewinne ich den Eindruck da werden Vereine einer Liga mit Absicht geschrottet. Das betrifft uns nicht nur in Irland.

Felix: Lieber Nassah ich danke dir für deine Ehrlichen Worte und Wünsche dir viel Erfolg. Noch paar Worte an die Fans oder Spieler .

Nassah: Kommt ins Stadion. Die Mannschaft gibt viel und braucht eure Unterstützung.


Seite 2

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Lieber ewiges Talent als gar kein Talent.
Mehmet Scholl
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager