Lesecafé
Blutgrätsche
Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
Blutgrätsche
+++ Sportzeitung für Deutschland +++

Neuen Beitrag verfassen
Untermünkheim marschiert.
Gerade mal aufgestiegen, stürmt der FC Untermünkheim in der Verbandsliga von Sieg zu Sieg. 9 Punkte und 10:3 Tore nach 3 Spielen, die Fans träumen schon vom Durchmarsch in die Oberliga.
Der Team-Manager stapelt natürlich tief: "Zunächst mal ist jeder Punkt ein Punkt gegen den Abstieg. Aber wenn wir so weiterspielen wie bisher, dann haben wir sicher eine interessante Saison vor uns.
Mein Plan ist, möglichst in 6 bis 8 Spielzeiten bis zur Regionalliga zu kommen, und das bei einem stabilen finanziellen Hintergrund."


Olpe verlängert Vertrag mit Ashton Ashton nicht!
Die Spekulationen sind beendet: Ashton Ashton (29) wird ab dem 26. Oktober 2019 nicht mehr Spieler der Spielvereinigung sein. Dies erklärte am Dienstag SpVg-Geschäftsführer Timotheus Müller. Der Waliser möchte sich neu orientieren und beendet seinen Weg nach 12 Saisons in Olpe. Die Fans werden zuerst entsetzt sein über diesen verlusst, jedoch sieht Müller ein neues Talent aus der Jugend, welchen er in der nächsten Saison in den Profikader übernehmen möchte.


Aufstieg verspielt!
Nun ist es da, das große Nichts. Kein direkter Aufstieg, keine Relegation nur noch purer Frust und Enttäuschung. Mit Pauken und Trompeten vergeigte die Spielvereinigung Olpe sein Aufstiegs-Finale und wird zumindest ein weiteres Jahr in der Verbandsliga spielen. Trainer Müller sagte:,, Wir werden nächstes Jahr uns noch mehr Anstrengen um den Aufstieg zu meistern." Fans des SpVg Olpe können sich freuen, denn bei einem Aufstieg verspricht der Manager, dass eine Überdachung für die Nord Tribüne veranlasst werden soll. Also seien Sie gespannt auf die neue Saison.


Magath übernimmt den FCS!
Paukenschlag in Saarbrücken! Felix Magath übernimmt mit sofortiger Wirkung das Traineramt beim FCS und soll ihn wieder zurück in die Erfolgsspur führen. Magath zeigte sich auf der ersten Pressekonferenz zurückhaltend, was die Ziele der Saarländer für die kommende Spielzeit betrifft. Der Klassenerhalt stehe "über allem" und seine Änderungen würden "Zeit benötigen" sagte er. Des Weiteren kündigte er an, dass ab sofort die Jugend wieder mehr im Vordergrund stehen soll und dem Verein ein großer Umbruch bevorstehe. Erste Umbaumaßnahmen am Stadion wurden ebenfalls schon vorgenommen. Sein Ziel sei es, nur noch Spieler für den FCS auflaufen zu lassen, die auch wirklich Lust auf die Aufgabe haben. So verkündete er unter anderem die Rückkehr einiger ehemaliger Jugendspieler der Blau-Schwarzen, die zuletzt vereinslos waren und setzte gleichzeitig einige Spieler des aktuellen Kaders vor die Tür. Die Zukunft in der Landeshauptstadt des Saarlandes wird also spannend. Es bleibt abzuwarten, ob Magath es schafft, den FCS wieder zurück in höhere Ligen zu führen.


Aufstieg perfekt! TSV krönt sich vorzeitig zum Meister
Essingen (lam) - Der TSV Essingen konnte bereits am 27. Spieltag den Oberliga-Aufstieg sowie die Meisterschaft perfekt machen. Durch einen 4:2-Heimerfolg über den SFC Stern sind die Blau-Weißen nun auch rechnerisch nicht mehr von der Spitze der Verbandsliga J zu verdrängen.

Doch die Planungen für die Oberliga laufen schon seit einiger Zeit auf Hochtouren. Dem Vernehmen nach sind die TSV-Verantwortlichen bereits relativ weit mit potentiellen Neuzugängen. Neben zwei Innenverteidigern suchen die Essinger auch noch einen Konkurrenten für Top-Torjäger Samuele Simeri Crichi (22 Spiele, 16 Tore). Welche Kandidaten auch immer auf der Short-List der Ostälbler stehen, für alle Neuzugänge soll gelten: jung und entwicklungsfähig müssen sie sein. Eine Wasserstandsmeldung wollten die TSV-Oberen auf Nachfrage jedoch nicht abgeben.


Essingen: Der Kapitän bleibt an Bord
Essingen (lam) - Lange wurde spekuliert über die Zukunft des TSV-Kapitäns Balgoj Kostadinow. Nach sage und schreibe neun Saisons im Trikot der Essinger standen lange Zeit die Zeichen auf Trennung. Nach zähen Verhandlungen konnten sich der TSV-Abräumer und die Verantwortlichen auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung einigen. Neu-Coach Philipp W. machte keinen Hehl aus der Wertschätzung für seinen Kapitän. Seit dem erneuten Amtsantritt von W. stand Kostadinow in jeder der sechs Ligapartien (drei Tore) die vollen 90 Minuten auf dem Platz.


Hurra, geschafft! SV Friesen bejubelt Aufstieg und Pokalsieg
Direkt nach dem Abpfiff freuten sich die Spieler des SV Friesen überschwänglich. Freudestrahlend umarmten sich Akteure, Trainer, Betreuer und Fans. Die Kicker aus dem Frankenwald haben mit dem 0:4 (0:1)-Erfolg gegen den HG Höchsberg den Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga klargemacht. Sieben Jahre nach dem Abstieg sind die Oberbayer zurück in der Verbandsliga. Verfolger SV Bonlanden steigt nach einer spannenden Saison auch auf.

SVF-Trainer Co Co meinte voller Stolz: "Wir wollten uns auf niemanden verlassen, haben offensiv aufgestellt und unser Ding gemacht. Das war ein starkes Spiel der Mannschaft, die damit eine überragende Saison gekrönt hat. Wir haben eine richtig gute Truppe, extrem charakterstark. Diese Band hat sich den Aufstieg total verdient."

Sein Team ließ von Beginn an gegen die Höchsberger die Tormaschine laufen. Robert Preston hatte bereits nach neun Minuten die 1:0-Führung herausgeschossen. Timm Smith, Fabian Ahrens und Thomas Jones legten nach der Pause noch die drei restlichen Treffer nach. Im zweiten Abschnitt war die Partie einseitiger als im ersten. Danach ging die große Party aufm Marktplatz los.

SVF-Präsident Frank Becherbauer versprach der Mannschaft im Jubelkreis eine Bimmelbahn-Fahrt durch den Wald. Das sei Tradition bei großen Erfolgen der Fußballer des Traditionsclubs, der noch nie Oberliga und im Landes-Pokal gespielt hat. Ein weiteres Vorstandsmitglied rang um Worte, ehe er sagte: "Das ist einfach nur geil. Die Jungs haben tollen Fußball gespielt, von Anfang an gezeigt, dass sie nichts anbrennen lassen und unbedingt gewinnen und aufsteigen wollen. Diese Mannschaft hat es absolut verdient, nächstes Jahr in der Verbandsliga zu spielen."

Co Co | SV Friesen
17.02 16:44

Neuer Trainer
steph59 übernimmt RWO Alzey er hofft auf einen Aufstieg in die nächste Liga dabei setzt steph59 auf junge hungrige Talente. Er Wünscht sich frei von Verletzungen seiner Jungs zu sein.Zu den Heimspielen setzt steph 59 auf die Zuschauer die er zahlreich ins heimischen Stadion kommen.

Stephan Stopp | RWO Alzey
21.07 23:39

Völklingen macht Aufstieg perfekt
In einem packenden Krimi um den zweiten Platz hat sich Völklingen mit einem 2:2 bei den Sportfreunden Lotte durchgesetzt und ist somit nicht mehr von diesem zu verdrängen.
Trotz zweimaligem Rückstand wußten die Völklinger Spieler um die Bedeutung dieses Spieles und erkämpften sich zweimal den notwendigen Ausgleich.
Nun freut man sich in ganz Völklingen endlich eine Klasse höher in der Oberliga antreten zu dürfen und dort um den Klassenerhalt zu spielen.
Die Vorbereitungen hierfür laufen schon länger und es wurden auch schon Qualitativ hochwertige Verstärkungen gefunden.
Nun gilt es sich im Ligapokalfinale die Saison zu vergolden. Wer weiß in Völklingen scheint in diesen Tagen alles möglich.


Drei Neue für den TSV Essingen
Essingen (lam) - Der Tabellenführer der Verbandsliga J konnte am heutigen Sonntag drei Neuzugänge vermelden. Neben den ablösefreien Talenten Silvestre de Vivar (19) und Amaury Alves (18), konnte der TSV auch Adam Morriss (17) für eine hohe einstellige Ablöseseumme unter Vertrag nehmen. Zwei der drei Neuen werden voraussichtlich auch im Kader für das heutige Heimspiel gegen Empfingen stehen. Trainer W. äußerte sich auf der Vereins-Hompage zu den einzelnen Neuverpflichtungen wie folgt:

Silvestre de Vivar (TW):
Eigentlich hatten wir auf der Torhüterposition unsere Planung für diese Saison abgeschlossen. Doch als Silvestre plötzlich auf den Markt kam, mussten wir nicht lange überlegen. Er hat mit 19 Jahren bereits 22 Pflichtspiele in der zweiten österreichischen Liga absolviert. Nun haben wir zwei total interessante, junge Keeper im Kader. Ich denke, auf dieser Position müssen wir uns zukünftig überhaupt keine Sorgen mehr machen.

Adam Morriss (RM):
Morriss kommt vom amerikanischen Zweitligisten Bermuda Boars zu uns und bringt großes Potenzial mit. Für solch ein Talent muss man leider heutzutage auch mal bereit sein ein bisschen tiefer in die Tasche zu greifen. Leider hat sich Adam heute im Abschlusstraining leicht verletzt. Er muss leider ein bis zwei Tage pausieren, hier werden wir keinerlei Risiko eingehen.

Amaury Alves (ST):
Amaury haben wir lange beobachtet, er ist ein Stürmertyp, den wir bislang noch nicht in unserem Kader haben. Während Marvin Haupt eher über die Schnelligkeit und seine Konterstärke kommt, haben wir nun mit Amaury einen echten Krieger im Kader, den wir da vorne bringen können.


Seite 1

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Wenn Lothar so weitermacht, wird er Schwierigkeiten haben, für sein Abschiedsspiel gegen die Nationalelf eine Mannschaft zusammenzukriegen.
Mario Basler
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager