Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
Daily Football Record
+++ Sportzeitung für Schottland +++

Neuen Beitrag verfassen
Stenhousemuir FC und Polonia Warschau klären die letzten Transferdetails
Schon etwas länger war Stenhousemuir FC auf der Suche nach einem neuen Spieler. Nun ist der Teammanager des Teams fündig geworden. Wie die internationalen Presseagenturen einstimmig berichten wechselt Sebastian Lesniak von Polonia Warschau zu Stenhousemuir FC.

Einige Fans durften dem neuen Star des Teams bei seiner Ankunft auf dem Flughafen zujubeln und die heiß begehrten Autogramme abstauben.

Bereits heute trainiert Sebastian Lesniak mit seinen neuen Teamkollegen auf dem Trainingsgelände von Stenhousemuir FC. Dem ersten Einsatz im Stenhousemuir FC-Trikot steht damit nichts im Wege - schon im nächsten Match seines neuen Teams darf Sebastian Lesniak eingesetzt werden.
Rainer Eisenschuh
01.04 15:12

Midelothian Jambos wollen Aufstieg
Der Verein aus südlich von Edinburgh möchte den Aufstieg.
Der aktuelle Tabellenführer in der 2.Liga hat die Mittel und das Zeug für den Aufstieg wie der Trainer und die Vereinsspitze bestätigen.
Heute Abend geht es zuhause gegen Montrose United.


Nairn United
Die Freude war grenzenlos. Doch nach dem Aufstieg von Nairn United ist vor der ersten Saison in der 1. Bundesliga. Viele Weiche gilt es in wenigen Wochen zu stellen. Einen großen Umbruch im Kader schließt Vorstandschef Barney Stinson aus.

Er hat Nairn United aus der Taufe gehoben und mit seinen Millionen den Weg für den Aufstieg geebnet. Barney Stinson schwebte am Sonntag mit seinem Privatjet ein und brachte der Mannschaft auch bei seinem dritten Besuch bei einem Spiel Glück. Immer wenn Barney Stinson im Stadion ist, spielt das Team erfolgreich.

Nairn United in der 1. Liga. Der Verein durchlebte viele Höhen, aber auch Tiefen, wie verpasste Aufstiege aus den Niederungen der Ligen. "Barney Stinson hat viel Liebe und Engagement in den Verein gesteckt. Vor allem am Anfang gab es einen unfassbaren Support". Jetzt habe Schottland einen weiteren Erstligisten, das sei für ganz Fußball-Schottland gut.

Kein großer Umbruch im Kader

Nairn United wollen jetzt Schritt für Schritt im Oberhaus des schottischen Fußballs ankommen und sich dort etablieren. Einen großen Schnitt im Kader ist dafür nicht vorgesehen. "Wir haben schon viel investiert, das aber auch langfristig". Die verpflichteten Spieler sollten die Mannschaft nicht einfach zum Aufstieg schießen, sondern sich auch entwickeln. "Den großen Umbruch wird es nicht geben". Dennoch: Sportdirektor Ralf Rangnick und Trainer Barney Stinson werden schon in den nächsten zwei Wochen über den Kader der neuen Spielzeit beraten.

Dann heißen die Gegner auch Glasgow und Ardrie. Vereine mit viel Tradition und einer überaus lebendigen Fanszene. Nairn United habe mit dem Aufstieg auch Geschichte geschrieben und werde weiter Geschichte schreiben.


Trainer von Fort Williams zufrieden
Die Transferplanungen sind abgeschlossen und der Trainer von Fort William scheint sichtlich zufrieden. "Wir haben uns punktuell verstärkt und hoffen das die neuen Spieler sich gut einführen und Spaß am Fußball haben, dann denke ich werden sie auch gut einschlagen", so der Trainer.

Der Saisonstart war ja eher durchwachsen mit 2 Siegen und einer Niederlage in der Liga und einem Auftaktsieg im Ligapokal, dennoch sieht der Trainer seine Mannschaft noch auf Kurs: "Das Team ist hungrig und möchte am liebsten direkt wieder aufsteigen, doch dann dürfen solche schmerzhaften Niederlagen wie in Edinburgh einfach nicht passieren. Da müssen wir abgeklärter spielen und nicht hinterher rennen, sondern versuchen dem Gegner unser Spiel aufzudrücken, dann wird das auch was."

Heute abend geht es für Fort Williams im heimischen Stadion gegen die Forres Cans. Schauen wir mal, ob Fort William seinen dritten Sieg einfahren kann im vierten Saisonspiel.

Rick Shy | Fort William
03.08 19:47

Die Wahrheit über Fort Williams
Die Manschaft ist zwar gut in Form, aber Coach Rick Shy hat aus welchem Grund auch immer den Verein verlassen.Der neue Coach ist seit 27.07.2017 Josef Hess der mit der Manschaft auf den 4.Platz in der 2.Liga steht.Die Manschaft sagt er ist sehr gut in Form und könnte in die 1.Liga wahrscheinlich aufsteige.Die gesamt stärke ist aber doch etwas zu schwach,sodas ein Aufstieg in die 1.Liga für alle zu früh währe.Ein Verbleib in der 2.Liga währe das allerbeste um die Manschaft in der nächsten Saison für den Aufstieg vorzubereiten.

Josef Hess | Fort William
30.07 02:02

Höheflug der Jambos
Der Tabellenführer hat aus den letzten 5 Spielen 12 von 15 Punkten geholt und eine Tordifferenz von 18:1. Doch der Trainer will sich nicht täuschen lassen:,,Natürlich feuen wir uns dass wir zur Zeit in so guter Verfassung sind.Vorallem der 4:0 Sieg über Falkirk hat der Mannschaft nochmal einen Schub in die richtige Richtung gegeben. Dennoch wissen wir dass wir noch lange nicht aufgestiegen sind. Es werden noch schwere Spiele. Ich denke dass der FC Falkirk durch diese Niederlage erst richtig angefacht wurde und jetzt heiß darauf ist uns noch zu schlagen.’’ Ob das stimmt? Falkirk musste sich den 2:1 Sieg gegen die Glasgow Geers mühsam erarbeiteten... .


Enes Atik der neue Held in Glasgow
Glasgow, 11. Januar 2017. Enes Atik der neue Trainer der Glasgow Gers übernahm vor 2 Tagen das Traineramt. Seit er die Mannschaft trainiert hat das Team neuen Spielgeist. Das Team spielt plötzlich mit Herz und Leidenschaft. Auf die Frage, ob er die Glasgow Gers noch zum Meister machen kann antwortete er: "Ich sehe Potenzial im Team, ich werde alles tun um am Ende der Saison Meister zu werden." Wird er es schaffen? Seit dem er Cheftrainer der Glasgow Gers ist, ist die Mannschaft ungeschlagen. Heute geht es zuhause gegen den Tabellenführer. Enes Atik äußerte sich so der Presse: "Wir werden alles tun um die 3 Punkte zu holen."

Enes Atik | Glasgow Gers
11.01 07:49

Die Hinrunde ist vorbei...
und wir möchten ein Fazit zu Fort William ziehen und dem alten neuen Coach Rick Shy. Das Team rangiert nach der Hinrunde auf dem zweiten Tabellenplatz in der zweiten schottischen Liga und übertrifft damit bei weitem die Erwartungen des neuen Coachs.

"Was sich nach meiner Einstellung hier als Trainer abgezeichnet hat, setzen die Jungs nun bestens um in der zweiten Liga, aber ich hätte nicht mit einem Aufstiegsplatz gerechnet. Sollten wir das allerdings bis zum Ende der Saison durchhalten, bin ich nicht abgeneigt zu sagen, das wir in der kommenden Saison wieder Erstligafußball hier sehen", so Shy.

Das Team zeigte sich über den Großteil der Saison recht souverän und gewann die meisten ihrer Spiele, wenn sie gewannen, doch verdientermaßen. Wir melden zur Hälfte der Rückserie erneut von dieser Stelle für ein weiteres Fazit über Fort William.

Rick Shy | Fort William
17.08 21:20

Ein Viertel der Saison ist gespielt...
und der Trainer von Fort William ist sichtlich zufrieden. "Wir stehen gut da. Damit hätte ich nicht gerechnet, das wir nach 9 Spieltagen auf einem Aufstiegsplatz stehen. Die Niederlagen waren schon fast einkalkuliert, weil wir unseren jungen Spielern auch die Einsätze geben. Sie verdienen sich diese in jeder Trainingseinheit. Nun warten wir noch ab bis zur Winterpause und schauen dann welche Ziele wir noch anstreben."

In Ausblick auf das Pokalspiel bei Motherwell sprach Shy: " Es ist sicherlich kein leichtes Unterfangen beim Erstligisten aus Motherwell ran zu müssen, aber ich rechne mir recht gute Chancen aus. Wir versuchen aus einer sicheren Defensive immer wieder Nadelstiche zu setzen und so Motherwell zu überraschen, aber es wäre schon ein Wunder, wenn wir die nächste Runde erreichen."

Zur Winterpause erwarten wir den nächsten Bericht aus Fort William.

Rick Shy | Fort William
09.08 07:34

Fort Williams ohne Verluste
Ein Sinneswandel konnte man definitiv in den Köpfen der Spieler sehen, nachdem Rick Shy den Club übernommen hat. Sie bissen mehr und kämpften mehr, wenn sie schon nicht mit spielerischer Klasse überzeugen konnten.

Das neue System und die intuitiven Trainingsmethoden hauchten frischen Wind in den Kader, mit welchem man auch in die kommen Zweitliga-Saison startet. Außer des Verlustes eines überalterten Linken Mittelfeldspielers konnte Shy alle Verträge verlängern und neue Sponsoren an Land ziehen, die mehr Geld in den Verein fließen lassen, als es das noch in der vergangenen Erstligasaison der Fall war.

"Das Ziel ist ein Platz im oberen Tabellendrittel. Der Aufstieg ist meiner Meinung nach utopisch, wenn auch sicherlich nicht unerreichbar. Es steckt einiges an Potential im Team und wir werden auch noch auf dem Transfermarkt tätig werden, soweit es das Gehaltsbudget zulässt", so Trainer Shy.

Rick Shy | Fort William
30.07 08:49

Seite 1

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Wir sollten nicht alles ins Korn schmeißen.
Franz Beckenbauer
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager