Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
Fréttablaðið
+++ Sportzeitung für Island +++

Neuen Beitrag verfassen
FC Keflavik zieht die Spendierhose an
Eine gut informierte Netz-Zeitung berichtete gestern auf ihrer Seite, dass der Transfer des Spielers Luis Baiao von Limhamn Bunkeflo zu FC Keflavik unmittelbar bevorstehen würde. Inzwischen sieht es eher so aus, dass der Fussballer ganz sicher seine Zelte bei FC Keflavik aufschlagen wird.

Die Teammanager der beiden Teams sollen sich bei einem Treffen auf eine Transfersumme von 26.000.000 Credits verständigt haben.

Für Luis Baiao gibt es im Limhamn Bunkeflo-Trikot keine Zukunft mehr. Der Spieler fiel in Ungnade, da er in der letzten Saison mehr durch Eskapaden neben, als durch gelungene Aktionen auf dem Platz Schlagzeilen machte. Beim Limhamn Bunkeflo-Teammanager hat der Ballzauberer keine guten Karten: "Ich habe nicht das Gefühl, dass er wieder der Spieler werden will, der er einst war".

Luis Baiao erntet ob seines Übergewichts derzeit ziemlich viel Hohn und Spott in den Medien, wird als Dickerchen bezeichnet. Limhamn Bunkeflo äußerte gestern jedoch großes Interesse, den 24-Jährigen ehrenvoll zu verabschieden. Zu groß seien seine Verdienste um die Erfolge des Klubs in der jüngeren Vereinsgeschichte.
Rainer Eisenschuh
04.02 14:44

Kein Titel für die Westmänner
Jetzt ist es amtlich: Zum ersten Mal seit der Saison 1/21 gehen die Westmänner bei der Titelvergabe leer aus.

R: Sind Sie mit der Saison trotzdem zufrieden, Herr Marsmann?

M: Natürlich nicht! Insbesondere die Art und Weise, wie wir in der ersten Runde aus dem Pokal ausgeschieden sind, ärgert mich. Dadurch fehlten uns nicht nur Einnahmen, sondern auch Einsatzmöglichkeiten für die jungen Spieler. Unser Kader ist zu groß, um damit ein halbes Jahr lang nur in einem Wettbewerb zu spielen.

R: Werden Sie Ihre Strategie ändern?

M: Nein, wir machen weiter wie bisher. Wir haben mit Bischoff, Bujia und Viejo 3 junge Spieler im Kader, die sich zu Topleuten entwickeln werden. Die Ursachen für die schwache Saison sind temporär. Unser zweiter Anzug hatte diesmal nicht genug Qualität, um eine konstante Runde zu spielen. Mit Danciulescu und Pokrivac haben wir da im Saisonverlauf bereits Abhilfe geschaffen, für diese Runde allerdings zu spät. Die 3 Niederlagen gab es jeweils an CL-Spieltagen, und die konnten wir uns angesichts der Ausnahmesaison von Keflavik nicht erlauben. Leider meinte es da auch der Spielplan nicht gut mit uns, da wir an den internationalen Spieltagen meist ein schweres Auswärtsspiel in der Liga hatten. Dazu kam noch der Fehleinkauf von Henrique, der ein Nachbessern erforderlich machte. Seinen Platz soll nun langfristig Viejo einnehmen.


Neues Stadion für Vikingur Reykjavik
Nach einem Jahr Bauzeit ist die neue Vikingur Reykjavik-Arena mit einer Kapazität von 35.000 Plätzen nun fertig gestellt worden. Die Kosten für das Stadion, dessen Bau wegen Anwohnerprotesten eine Weile geruht hatte, belaufen sich auf 81.796.520 Credits. Das alte Vikingur Reykjavik-Stadion wird zukünftig dem Freizeit- und Breitensport zur Verfügung stehen.
Rainer Eisenschuh
19.01 07:26

Lajos Kabat verstärkt FC Keflavik
Schon etwas länger war FC Keflavik auf der Suche nach einem neuen Spieler. Nun ist der Teammanager des Teams fündig geworden. Wie die internationalen Presseagenturen einstimmig berichten wechselt Lajos Kabat von Gresford Reds zu FC Keflavik.

Einige Fans durften dem neuen Star des Teams bei seiner Ankunft auf dem Flughafen zujubeln und die heiß begehrten Autogramme abstauben.

Bereits heute trainiert Lajos Kabat mit seinen neuen Teamkollegen auf dem Trainingsgelände von FC Keflavik. Dem ersten Einsatz im FC Keflavik-Trikot steht damit nichts im Wege - schon im nächsten Match seines neuen Teams darf Lajos Kabat eingesetzt werden.
Rainer Eisenschuh
12.08 12:04

Westmänner knacken Millionengrenze!
Eigentlich gäbe es wenig Positives zu berichten. Sportlich ist das Team seit Wochen auf Talfahrt. Insbesondere die Chancenverwertung ist dabei unter aller Kanone, was sich mittlerweile zu einer zweistelligen Zahl verlorener Punkte summiert hat. Damit wurde auch die mögliche Teilnahme an der EL-Qualifikation inzwischen verspielt.

Die Fans scheinen dagegen die Hoffnung auf guten Fussball nicht aufgegeben haben. Bereits vor Anpfiff des heutigen Spiels gegen Hafnarfjördur steht fest, dass erstmals in einen Ligaspiel mehr als 1 Mio Credits eingenommen wurden.

Aufgrund der ohnehin guten Finanzen wurden auch schon 3 starke Talente für die kommende Saison verpflichtet. Manager Marsmann dazu: "Die 3 sollen Druck auf die Etablierten machen, denn davon haben die anscheinend momentan zu wenig. 2 Spieler werden wir dafür schon fix abgeben, sobald die neue Saison beginnt."


Meistertrainer Vince OneOfTheBest hat Iprottafelag verlassen
Mit dem Gewinn der 1.ten Meisterschaft in der Vereinsgeschichte von Iprottafelag
verlässt Meister-Trainer Vince OneOfTheBest den Verein nach 2 Saisons wieder.

F: Wie kam es zu dieser Entscheidung ?

V: Die Entscheidung viel mir nicht leicht, aber seit meiner Übernahme dieses Vereins sah es finanziell schon nicht gut aus und der Verein befand sich in einer Abwärtsspirale.
Durch den Gewinn der Meisterschaft und den Verkauf einiger Spieler konnte der Schuldenberg von
18.000.000 Euro getilgt werden. Nun ist der Verein wieder finanziell gesund und bereit von einem neuen Trainer übernommen zu werden. Ich hätte den Verein auch schon verlassen können, als die Zahlen sehr schlecht waren, aber das ist nunmal nicht meine Art.

F: Sie haben wirklich großes für den Verein geleistet,
sehen wir Sie vielleicht irgendwann in der isländischen Liga wieder ?

V: Nichts ist unmöglich. Auf Wiedersehen !

F: Auf Wiedersehen Herr OneOfTheBest und alles Gute für Ihre Zukunft.


Neuer Trainer für Iprottafelag
Seit dem 27.09.2023 ist der neue Trainer Vince OneOfTheBest im Amt bei Iprottafelag.

Der Vorstand von Iprottafelag erhofft sich mit der Verpflichtung des neuen Trainers sich langfristig in der oberen Tabellenregion festsetzen zu können und sich regelmäßig für einen internationalen Wettbewerb qualifizieren zu können.

Grundsätzlich wünscht sich der neue Trainer einen größeren Zuwachs an neuen Managern für die isländische Liga, damit diese auf lange Sicht attraktiver wird, das hat den Vorstand ebenfalls von Vince überzeugt und die Entscheidung bei der Trainersuche leicht gemacht

Außerdem sendet der neue Trainer von Iprottafelag liebe Grüße an alle aktiven Mangager in dieser Liga und wünscht allen viel Erfolg.


Westmänner mit Rekordtransfer
Einen spektakulären Transfer realisierten die Westmänner letzte Nacht: Uruguays Toptalent Gabri Enrique wechselt aus Italien in den hohen Norden!

Kritiker bemängeln jedoch die hohe Ablösesumme von fast 22 Millionen, was Vereinsrekord für die Westmänner bedeutet. Manager Marsmann dazu: "Wir wollen, gerade nach dem enttäuschenden internationalen Abschneiden der letzten 2 Jahre, noch mal auf ein anderes Level. So ein Ausnahmetalent wie Enrique kommt da gerade richtig, zumal Friis jetzt 32 wird. Die 3 Neuzugänge dieser Saison werden alle den TE 95+ Bereich erreichen. Für Enrique sagt unser Scout mindestens TE 98 mit 24 voraus. Wir vertrauen unserem Scout, ohne ihn wären wir nicht da, wo wir jetzt sind. Vielleicht haben wir für den einen oder anderen Spieler auch 2-3 Millionen zu viel bezahlt, aber aufgrund der guten Resultate der Jahre zuvor können wir uns das höhere finanzielle Risiko mal leisten."


Massenkeilerei im Training!
Beim Abschlusstraining der Westmänner kam es gestern zu einer Massenschlägerei unter den Spielern. Warum, das wusste danach keiner mehr so genau. An der sportlichen Situation dürfte es jedenfalls nicht liegen. Manager Marsmann war fassungslos und schloss Konsequenzen nicht aus. Als Ergebnis des Vorfalls mussten 4 Spieler ins Krankenhaus und waren am Abend nicht einsatzfähig.


Spatenstich für neues Víkin-Stadion
Ein großer Moment für Vikingur Reykjavik und Andri Ólafsson, der sich und dem gesamten Verein heute einen großen Traum erfüllen konnte.
Am Anfang seiner Amtszeit im November 2019 versprach Ólafsson, den Verein in der ersten Liga zu etablieren und ein neues Stadion zu bauen. Ein Pokalsieg und 6 Top-Fünf Platzierungen stehen seit dem Aufstieg auf der Habenseite. Im letzten Jahr konnte man sogar das erste mal seit 03/2013 einen Top-3 Platz erkämpfen. Heute wurde nun endlich der Grundstein für ein neues 4-Sterne Stadion gelegt. Nach Informationen von Fréttablaðið soll das neue Víkin-Stadion ca. 12,8 Milliarden isländische Kronen (umgerechnet ca. 81,8 Millionen Euro) kosten und erst einmal 35.000 Sitzplätze auf 3 überdachten Tribünen erhalten, kann aber nach Vereinsangaben bis auf 59000 Plätze ausgebaut werden. Es soll voraussichtlich am 18.01. fertig gestellt sein.

Ólafsson zeigte sich stolz: "Wir haben in den letzten Saisons durch gute Ergebnisse und gute Jugendarbeit ein großes Plus erwirtschaften können. Unser Ziel war es nicht um die Meisterschaft mitzuspielen, sondern erst einmal ein Schmuckstück in der Hauptstadt zu errichten. Dies ist uns gelungen und jetzt heißt es, weiter so zu machen, um das dann Ersparte Geld in die Mannschaft zu investieren um ganz oben anzugreifen."

Sollte dies gelingen, steht der isländische Fußball vor allem aufgrund starker internationaler Ergebnisse von Keflavik und einer starken Mannschaft von den Westmänner-Inseln vor einer erfolgreichen Zukunft.


Seite 1

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Ich bin körperlich und physisch topfit.
Thomas Häßler
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager