Lesecafé
 

Soll der Beitrag wirklich gelöscht werden?
Soll der Beitrag wirklich versteckt werden?
Der Text ist zu kurz!
Die Überschrift ist zu kurz!
Notbremse
+++ Sportzeitung für Deutschland +++

Neuen Beitrag verfassen
Alter Bekannter hat es noch drauf
Nach mehreren Jahren Pause hatten wohl nicht mehr viele Leser damit gerechnet, dass Dominik Brenner nochmals einen Club trainieren würde.
Aber anscheinend juckte es ihn nochmals so kräftig in den Fingern, dass er dem Angebot von Buchonia Flieden nicht widerstehen konnte.
Vor 13 Wochen übernahm er das Zepter an der Seitenlinie und als sportlicher Leiter, auch um seinen großen Einfluss bei der Kaderplanung vorab zu treiben.
Seither konnte er nach der Auftaktniederlage eine Siegesserie von 12 Spielen aufbauen.
Fast den kompletten Kader musste Brenner umkrempeln, um den Anforderungen des Vorstandes gerecht zu werden.
Dies sollte sich nun bereits in der ersten Saison als Cheftrainer mit dem Aufstieg am vorletzten Spieltag auszahlen.
Dabei kletterte Flieden vom zwischenzeitlichen 6. Tabellenplatz mit 7 Punkten Rückstand auf Platz 2 der Tabelle mit nunmehr 6 Punkten Vorsprung.
Im Ligapokal steht Flieden im Finale und könnte Brenner morgen den 1. Titel schenken.

Laut Brenner war die Umstrukturierung des Kaders absolut notwendig.
Man möchte jedoch auch die Jugend fördern und Einsatzchancen aufzeigen.

Daher soll das Team im 2. Step verbessert werden und in der Verbandsliga festigen.
Der Vorstand Fliedens ist sich jedoch auch bewusst, dass man die Verbandsliga bald in Richtung Oberliga verlassen möchte, „aber alles zu seiner Zeit. Wir wollen mit Dominik Brenner ein langfristiges Ziel verfolgen. Das klappt nur mit guten Transfers, Ehrgeiz und absolutem Willen. Alle Voraussetzungen werden dafür erfüllt“, wird der Vorsitzende Müller zitiert.
Wir werden gespannt sein, welches Ziel der Vorstand verfolgt


Sensation in Frickenhausen...
... Nachdem der hoch verschuldete Verein aus Frickenhausen zur Mitte der letzten Saison auch mit Ezequiel Gargano den abstieg nicht vermeiden konnte, gab dieser nur eine Aufgabe aus: Neuaufbau. Nachdem man die gesamte Mannschaft umgebaut hat, konnte man nun vermelden, dass man die Schulden abgebaut hat. Man sei auf dem besten Weg, sich zu konsolidieren und diese übergangssaison erfolgreich zu beenden.


Der fsv gewinnt knapp
Heute Abend war das Spiel der Favoriten

dann überraschend gewonnen aber auch knapp zwei Tore geschossen Thies deckelmann sagte überraschend es war ein verdienter Sieg das waren die Sportnews bis bald und tschüss


Das TOPSPIEL steht an...
Am heutigen Freitag ist es soweit! Um 18h steht im Ligapokal der Landesliga 26 das Finale an... In eben diesem empfängt Neuzelle den TuS Steinbach.
Wenn man sich diese Begegnungen in der Vergangenheit angeschaut hat, dann kann man sagen: es sind Tore garantiert. Alleine in dieser Saison gingen die Partien 3:3 und 4:0 aus.

Während Neuzelle mit einer rekordverdächtigen Siegesserie bis ins Finale stürmte, hat sich Steinbach nach anfänglichen Startschwierigkeiten (Im Pokal eine Niederlage zum Start und dann immer mal wieder ein unentschieden) enorm stabilisiert und sich ebenfalls souverän bis ins Finale gearbeitet. Nun sind wir gespannt, wie heiß die Spieler und Trainer auf dieses Spiel sind und empfehlen allen, dass Spiel einzuschalten und die Mannschaften zu unterstützen.

Und mit diesen Eindrücken zurück ins Studio

Ezequiel Gargano | Neuzelle
10.12 12:13

Klarer Sieger im Spitzenspiel
Vor dem Spiel trennte den beiden Vereine nur zwei Punkte. Zwischen den beiden Manager herrscht schon seit langen eine gute Freundschaft. Frickenhausen musste auf zwei Stammspieler verzichten. 2.216 Zuschauer wollten sich das Spitzenspiel am 24 Spieltag direkt vor Ort angucken. Auch die TV Einnahmen waren höher als man es gewohnt ist. Und nun zum Spiel.
So, alles war angerichtet das Spiel konnte angepfiffen werden. Schon in der 7. Minute ging SV Lindern durch Ihren Top Torjäger Karsten Reuter (MS) in Führung. Nach der Führung fing die Mannschaft von Ezequiel Gargano an zu pressen. Zwischen den beiden Vereinen herrschte aufgrund der Tabellensitutation natürlich auf den Platz eine gewisse Aggressivität die man auch abseits spürte. Das bewies auch die gelbe Karte von Elias Singer (ZM) in der 42. Minute. Dieser wurde dann zur Halbzeit ausgewechselt, weil Trainer Holthaus scheinbar Angst vor der gelb-roten Karte hatte. Die zweite Halbzeit startete direkt mit dem 2:0 für den Sportverein aus Lindern durch einen Elfmeter. Der Torschütze hieß Jason Völker (LS). Fünf Minuten später schlägt der Stürmer der anderen Seite zu. Benjamin Albert (RS) erhöhte zum 3:0. Mit dem 3:0 haben sich die Gemüter ein bisschen beruhigt, da das Spiel ab dem Zeitpunkt so gut wie entschieden war. Beide nahmen ein wenig das Gas aus der Partie. In der 67. Minute erhöhte Justin Brunner (ZM) zum 4:0. Eine Minute später setzte Multi Sargun (LM) vom Ergebnis her den Schlusspunkt. Es gab nur noch eine heikle Szene, un zwar die Verletzung des Top Stürmers Adam Williamson (MS) von Frickenhausen. Er ging humpelt vom Platz. Genauere Information haben wir noch nicht bekommen. Aber schön wie die Lindern Fans Ihn applaudierten. Wir hoffen natürlich nur das beste für Williamson. 15 Minuten später war dann auch Schluss in Lindern. Endergebnis 5:0. Ezequiel Gargano ging direkt zu Tim Holthaus rüber und gratulierte Ihn zum Sieg. Ich glaube da hat im Vorfeld niemand mitgerechnet. Somit übernimmt der SV Lindern die Tabellenführung. Wir freuen uns auf eine spannende Rest Saison.
Ihr Bild Redaktor Bernd Kuhn.

Tim Holthaus | SV Lindern
17.04 21:59

News aus Weiler
Der FV Weiler präsentiert einen neuen Manager:
Sensationell konnte der FV Weiler heute auf der PK die Verpflichtung eines neuen Manager bekanntgeben, der Name dürfte für viele eine Riesenüberraschung sein, denn mit Mino Raiola hatte keiner gerechnet. Der Manager wurde kürzlich in Vaduz freigestellt und die Allgäuer zögerten nicht lange und konnten Raiola von ihrem Konzept überzeugen. Raiola leistete mit dem SC Vaduz erfolgreiche Arbeit und konnte durchaus in Liechtenstein überzeugen: Er führte den Club erfolgreich in die 2.Liga, nebenbei wurde unter seiner Regie ein neues erfolgreiches NLZ aufgebaut, des weiteren konnte er die Liechtensteiner finanziell unabhängiger machen.


Auftakt nach Maß für Hans Dörr (Landsweiler) - Landesliga26
Als gestern am 30.11.2022 Hans Dörr zur Vorstellungs-PK in Landsweiler seinen ersten Managerposten antrat, spürrte man förmlich die Vorfreude des jungen Coaches. Er habe großen Respekt vor der Aufgabe und erinnere sich gern an die Glanzzeiten des SC Landsweilers, dem ehemaligen Drittligisten.

Unter dem damaligen Coach Markus Päuser sei eine saarländische Generation geprägt worden und der Aufstieg von der Landesliga bis zur dritthöchsten, sei ein Vorbild für alle Amateur-Clubs und bemerkenswert bis heute. Dem nachzueifern sei das Ziel.

Doch zunächst ginge es darum im Verein anzukommen, die Spieler, den Vorstand und die Einrichtungen des Clubs kennenzulernen und dann gemeinsam in aller Ruhe etwas aufzubauen. Der heutige Doppelspieltag kam da gerade richtig um erste Abläufe und Routinen aufzubauen.

Im Ligapokal ging es zuerst gegen FFV Friesen (momentaner 12. Platz) und man konnte sich mit einer soliden Leistung, mehr Ballbesitz und Torschüssen mit einem 1:0 Heimsieg durchsetzen. Für das Rückspiel am 04.12. habe man nun alle Möglichkeiten weiterzukommen.

In der Liga spielte man gegen den 14. Platz TSV Gau-Odernheim, den man mit einem 2:0 Auswärtssieg bezwang.

Für die nächsten Tage wünschte sich Dörr nun etwas Ruhe, damit die Mannschaft sich auf das Wesentliche konzentrieren könne und die Rückrunde ein Erfolg werden kann.

Es bleibt nun abzuwarten, was diese Trainereinstellung für den SC Landsweiler bringen mag, doch der Einstieg Dörrs scheint hier aktuell jeden zu freuen.

Hans Dörr | Landsweiler
01.12 00:03

Es ist vollbracht...
... Nachdem Gargano die Neuteller Mannschaft kurz vor Saisonende letzte Saison übernommen hatte, war es klar, dass man wohl auch schon mit dem Abstieg gerechnet hatte... nun steht die Mannschaft in der Landesliga 26 5 Spieltage vor Saisonende auf Platz 1 der Tabelle... Und das mit 20 Punkten Vorsprung.

Die Fans sind begeistert, dass man jetzt schon den Aufstieg feiern kann und hoffen, auf eine großartige Zukunft.

GArgano selber blieb gelassen und freute sich über die erfreulichen Leistungen seiner Spieler... "Wir haben uns den Aufstieg verdient und hoffen nun, dass die MAnnschaft sich auch in der neuen Liga behaupten kann. Unser Ziel ist natürlich immer auch Erfolg. Wir wollen keine Fahrstuhlmannschaft werden, sondern immer die Möglichkeit haben uns zu entwickeln."

Aus Neuzelle Johan Meyer.

Ezequiel Gargano | Neuzelle
05.12 09:58

Der Vfb Saar sucht Freundschaftsspiele!
Für den 05.09 und den 23.09 suche ich noch zwei, oder auch den gleichen Gegner. Wäre nett wenn ein höherklassiger Verein mich einladen könnte! :)
Die Einnahmen fließen komplett in die Jugendarbeit und auf das langfriste Bankkonto zum Stadionaus und -neubau!

Sir Alex Ferguson | Vfb Saar
10.08 20:00

Schaltet ein: Das Topspiel naht!
Am kommenden Freitag ist es wieder soweit! Das Topspiel der Landesliga 18 steht an. Schalten Sie ein, wenn es heißt: Der SV Lindern empfängt Frickenhausen. Nach einem für beide Seiten akzeptablen 0:0 im Hinspiel schaut ganz Fußballdeutschland gebannt auf das Spiel am Freitag, denn als beide Teams beim letzten mal aufeinander trafen, war die Ausgangssituation eine Andere. Lindern stand auf Platz eins und Frickenhausen stand vor dem Spiel auf Platz zwei. Durch das Unentschieden rutschten beide Teams einen Tabellenplatz nach unten. Allerdings haben sich beide Teams gerappelt, wobei Frickenhausen einen Patzer des SV Lindern ausgenutzt hat und seit der Hälfte der Hinrunde von der Tabellenspitze grüßt.

Dieses Spiel dürfte entscheidend sein für den weiteren Verlauf der Saison. Denn sofern beide Teams so weitermachen wie bisher, so dürfte der Sieger (Sofern es einen gibt) mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das Team sein, welches am Ende der Saison als Meister aufsteigen wird. Seit vielen Jahren gab es jedoch keine Saison mehr, in der der Kampf um die Meisterschaft so spannend war! Denn den SV Lindern trennen nur 2 Punkte von der Tabellenführung....

Ein ganz anderer Punkt, der dieses Spiel so spannend macht, ist der Fakt, dass sich die beiden Manager T. Holthaus und E. Gargano schon seit Jahren kennen. Angesprochen auf die Frage ob durch diese Partie womöglich ihre Freundschaft in Mitleidenschaft gezogen werden könnte, antwortete Gargano mit einem Grinsen: "Sollte er gewinnen, dann bekommt er dieses Jahr keinen Glückspulli zu Weihnachten"


Und mit diesen Eindrücken zurück ins Studio


Seite 1

Login
Emailadresse
Passwort
Sprücheklopfer
Ein Denkmal will ich nicht sein, darauf scheißen ja nur die Tauben.
Toni Polster auf die Frage, ob er in Köln schon ein Denkmal sei
NETZWERK
Football Manager
Manager de fútbol
Calcio manager
Football Manager
LINKS
Kostenlos registrieren
Online-Hilfe
Freie Teams
Spieltag & Tabelle
Plattform-News
COMMUNITY
Zeitung
Stammtisch
Chat
ÜBER UNS
Impressum
Kontakt
AGB
Managerspiel Onlinemanager